Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Vorlesen kann ganz schön aufregend sein
Lokales Plön Vorlesen kann ganz schön aufregend sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 21.02.2019
Von Anja Rüstmann
Sie stecken ihre Nasen gerne in Bücher und lesen auch klasse vor (von links): Dima Ceylan, Kilian Steffen, Mia Lumper, Peer Ewald, Giuliana Techert, Hannes Graf, Amelie Wichmann und Elias Weigand. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Sie sind ja schon alle Gewinner. Denn sie haben bereits einen Schulsieg in der Tasche. Aber Wettbewerb ist Wettbewerb, jetzt wollen sie auch weiterkommen. Und so rutschen die Sechstklässler auf den Stühlen, wo sonst Kreistagsabgeordnete sitzen, nervös hin und her. Und sie haben spannende Geschichten für die Jury mitgebracht.

Alte Hasen in der Jury

Dirk Meußer (Realschullehrer), Maike Simon (Buchhandlung Schneider) und Gerlind Pohlmann (pensionierte Sonderschullehrerin) sind alte Hasen in der Jury und haben in all den Jahren schon vielen Vorlesern zugehört. Schulrat Stefan Beeg und Vorjahressiegerin Ida Stolzenwald komplettieren die Jury. Die hat es nicht leicht, denn die Kinder sind gut.

Ob Peer Ewald (12) vom Gymnasium Plön, der Tom Sawyer den Zaun von Tante Polly anstreichen lässt, oder Giuliana Techert aus Wahlstorf (Gymnasium Preetz), die von magischen Muffins, Kuchen und Keksen aus der Glücksbäckerei liest, oder Elias Weigand (Gemeinschaftsschule Schwentinental), der überzeugend Rick vorstellt, der die neue Freundin seines Vaters, genannt Linda-Schatzi, so gar nicht mag – eine bunte Mischung. Amelie Wichmann (Gymnasium Heikendorf) liest von ihrer Namensvetterin „Das verdrehte Leben der Amelie“ vor und deren besten Freundin und singt dabei sogar.

Kilian Steffen (Gymnasium Lütjenburg) hat Michael Endes Klassiker „Der Wunschpunsch“ aufgeschlagen, Mia Lumper (Gemeinschaftsschule Preetz) trägt einen dicken Wälzer unterm Arm und entführt mit „Eragon“ in die Welt der Drachenreiter, Dima Ceylan (Gemeinschaftsschule Schönkirchen) liest aus „Die Magischen Sechs“ vor – das sind junge Zauberkünstler, die ein Verbrechen aufdecken. Als Hannes Graf (Gemeinschaftsschule Probstei) sein Buch „Die Muskeltiere“ vorstellt, glaubt die Jury, es kommt ein Abenteuer aus dem 17. Jahrhundert in Frankreich. Weit gefehlt. Es geht um einen Hamster, zwei Mäuse und eine weiße Ratte. „Das ist eigentlich ein Buch für Achtjährige“ erzählt Hannes (11). Aber es bringt richtig Spaß.

Vorlesen aus einem fremden Buch

Im zweiten Teil des Vorlesewettbewerbs müssen die Schüler aus einem fremden Buch vorlesen. Das wird schon schwieriger. Die Jury hört genau hin und berät anschließend hinter verschlossenen Türen. Und berät. Und berät... „Das war ein Kopf-an-Kopf-Rennen“, sagt Dirk Meußer. Gewonnen hat es Amelie Wichmann. Während ihre Eltern, der kleine Bruder und die Oma noch laut jubeln, gibt die Zwölfjährige aus Wendtorf zu: „Das hätte ich nicht gedacht. Ich war sooo aufgeregt!“

Hier sehen Sie weitere Fotos vom Vorlesewettbewerb:
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Fußball - Landesliga - Kevin Wöhlk bricht sich Mittelhand

Hiobsbotschaft für den TSV Klausdorf. Abwehrchef Kevin Wöhlk fällt bis auf weiteres aus. Der Innerverteidiger brach sich bei einem unglücklichen Sturz die Mittelhand und wurde gestern ambulant operiert. "Knapp drei Monate wird er uns wohl fehlen“, befürchtet Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz.

Michael Felke 21.02.2019

Halten die Kommunalpolitiker in Heikendorf ihre Wahlversprechen? In der Diskussion um die geplante Bebauung am Schulredder hoffen Anwohner weiterhin auf eine breite Unterstützung der Politik im Kampf gegen die „Verklotzung“ im Ort.

Nadine Schättler 21.02.2019

Wegen dringender Sanierungsarbeiten muss die Schlossgarage ab Mittwoch, 27. Februar, bis voraussichtlich Ende Mai für alle Nutzer gesperrt werden. Alle Fahrzeuge müssen die Garage verlassen. Die rund 65 Dauermieter dürfen in der Zeit auf der Reitbahn parken.

Anja Rüstmann 21.02.2019