Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Die ungewöhnlichsten Hochzeits-Orte
Lokales Plön Die ungewöhnlichsten Hochzeits-Orte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 02.06.2018
Von Merle Schaack
Bei einer Hochzeit auf der Turmhügelburg ist mittelalterliche Gewandung für das Brautpaar Pflicht. Quelle: Heinrich Ripke
Plön

Sommerzeit ist Hochzeitszeit. Der Kreis Plön hat einiges zu bieten, wenn es um maritime, herrschaftliche oder ausgefallene Orte für Trauungen geht. Niemand weiß das besser als Magdalena Grimmond, die als Hochzeitsplanerin in Schwentinental lebt und arbeitet.

„Von der Location hängt alles ab“, sagt die 43-Jährige, die selbst in Schottland heiratete. „Der Stil der Hochzeit, die Art der Einladung.“

Viel Druck fürs Brautpaar

Denn die meisten Paare wünschen sich heute für den großen Tag ein stimmiges Gesamtkonzept vom Blumenschmuck bis hin zu den Gastgeschenken. „Es gibt inzwischen einen hohen Druck beim Brautpaar, die Hochzeiten aus dem Freundeskreis toppen zu müssen.“ Das hänge auch mit den vielen märchenhaft schönen Bildern zusammen, sich in den sozialen Netzwerken finden.

Grundsätzlich sind derzeit Feiern im Boho-Stil (kurz für Bohemian) im Trend. „Die Farbe Gold feiert dabei ihr Comeback, es wird aber auch viel mit Grün gearbeitet. Blätter, Palmen, alle Rosensorten sind möglich.“ Nachdem zuletzt oft im Vintage-Stil mit Scheunen-Feiern geheiratet wurde, wird es nun also wieder etwas glamouröser.

Immer mehr Standesamt-Außenstellen

Als Locations sind derzeit dementsprechend auch Herrenhäuser und Schlösser verstärkt gefragt. Ein Trend, auf den auch die Ämter reagieren. „Es gibt immer mehr Standesamt-Außenstellen an besonderen Orten“, sagt Grimmond.

Zwei Tipps hat die Hochzeits-Expertin für jedes Brautpaar: Spätestens acht Monate vor dem großen Tag sollte man mit dem Planen anfangen. „Planung ist das Allerwichtigste, damit das Paar am Hochzeitstag selbst sich um nichts mehr kümmern muss. Da sind sowieso alle aufgeregt genug“, sagt sie.

Nummer zwei: Wer keinen Hochzeitsplaner engagieren will, sollte einen engen Freund damit betrauen, die Beiträge von Familie und Freunden zu koordinieren. „So vermeidet man Dopplungen oder Spielchen, die vielleicht gar nicht nach dem Geschmack des Paares sind.“

Maritim, royal oder gar mittelalterlich - hier finden Sie Bilder der ungewöhnlichsten Orte zum Heiraten im Kreis Plön.

Schicken Sie Ihr schönstes Hochzeitsfoto

Machen Sie mit bei unserer Leseraktion: Schicken Sie uns bis zum 10. Juni Ihre schönsten Hochzeitsbilder aus der Region und erzählen Sie uns die Geschichte dazu. Wir veröffentlichen diese in einer Bildergalerie. Hier können sie Ihr Bild hochladen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schlag gegen seinen Kopf war so heftig, dass der Preetzer Polizist Nico Skrotzki im Herbst 2017 schwer verletzt wurde. Das Strafmaß für den Täter bezeichnete er als „zweiten Schlag ins Gesicht“, erklärte er am Freitag. Klaus Schlie kritisierte die Justiz.

Silke Rönnau 01.06.2018

Es war ein kurzweiliger Festkommers. Kreiswehrführer Manfred Stender und sein Stellvertreter Olaf Meier-Lürsdorf führten launig und mit vielen Infos durch den Abend. Die 125-Jahr-Feier des Kreisfeuerwehrverbandes Plön endet am Sonntag ab 11 Uhr mit dem Festumzug durch Preetz und einem Frühschoppen.

Silke Rönnau 01.06.2018

Viel Regen im Winter und Frost im Frühjahr: Das machte nicht nur den Landwirten zu schaffen. Die Ziegel des Schmoeler Hexensteins, der vor einem Jahr gebrannt wurde, zerbröseln an der Oberfläche. Bildhauer Jan Koberstein sieht die Schäden aber mit Gelassenheit.

Hans-Jürgen Schekahn 01.06.2018