Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Glücksorten auf der Spur
Lokales Plön Glücksorten auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:11 04.02.2020
Von Hans-Jürgen Schekahn
Der Journalist und Autor Jens Höhner fotografiert das Lütjenburger Original Hein Lüth alias Jochen Sauvant. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Kreis Plön

„Idyll mit Weitblick“ nennt Höhner, der einmal bei den Kieler Nachrichten volontiert hat, sein Kapitel über den Aussichtsturm Hessenstein in der Gemeinde Panker. Eine Seite im Buch zeigt den Turm, auf der gegenüberliegenden gibt es alles Wissenswertes über den Ort nachzulesen. Das ist das optische Gerüst, auf die Jens Höhner seine Glücksorte stellt.

Lütjenburg muss demnach besonders glücklich machen: Die kleine Stadt ist gleich mit drei Geschichten vertreten. Die Leser erfahren etwas über die mittelalterliche Turmhügelburg (Leben wie die Ritter) , das Eiszeitmuseum (Unscheinbare Schätze) und über Hein Lüth (Mit Glocke und Pickelhaube), die Symbolfigur der Stadt, die von Jochen Sauvant verkörpert wird.

Anzeige

„Ein Wohnsitz für die Liebe“ entdeckt der Autor auf Gut Panker mit seiner örtlichen Gutsgemeinschaft aus Galerien und Gastronomen.

Museumsbahnhof in der Glücksorte-Sammlung

Höhner besuchte auch den Sehlendorfer Binnensee (Der Klang der Natur), der sich durch sein großes Aufkommen an Wasservögeln auszeichnet. Schwärme von Kranichen lassen sich ganz leicht vom Ufer und einer Aussichtsplattform beobachten.

Natürlich findet auch der Museumsbahnhof am Schönberger Strand (Rollende Historie) Eingang in die Glücksorte- Sammlung. Die Anlage ist einmalig in Deutschland und beherbergt die einzige noch in Betrieb befindliche historische Straßenbahnstrecke.

„Auf historischen Pfaden“ wandelte der Autor in Probsteierhagen mit seinem Schloss, das eigentlich ein Herrenhaus ist und 1543 erstmals erwähnt wird.

Schiffe gucken und glücklich werden

„Auf Tuchfühlung“ gehen mit besonderen Tieren können Besucher in der Straußenfarm in Hohenfelde. Vor allem die Küken sind bei Kindern und Erwachsenen beliebt. „Schiffe gucken an der Südmole“ empfiehlt Höhner als Glücksort in Möltenort am alten Fischereihafen. Hier bekommen Fischfreunde mehrmals in der Woche frische Ware direkt vom Kutter.

„Treueschwur mit Seegang“ heißt das Kapitel über die Schönberger Seebrücke mit ihren Liebesschlössern. Das Bauwerk wurde 2001 fertiggestellt und ist 260 Meter lang.

Das Buch „Glücksorte an der Ostsee“ ist ab dem 11. März im Buchhandel erhältlich. Es ist im Droste Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro.

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Plön Nikolaikirche in Plön - Sind Kinder die Brandstifter?

Zwei Feuer innerhalb von zwei Tagen: Die Bücherstube in der Plöner Nikolaikirche wurde am Freitag durch einen Brand stark beschädigt, ein Feuer am Donnerstag wurde noch rechtzeitig gelöscht. Laut Polizei wurden in beiden Fällen Kinder zur Ausbruchszeit des Brandes in der Nähe der Kirche gesehen.

Jördis Merle Früchtenicht 03.02.2020

Bei einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Auto ist am Montagmorgen ein Elfjähriger schwer verletzt worden. Er war auf dem Weg zur Schule, als er auf der Wakendorfer Straße mit einem Auto zusammenstieß.

KN-online (Kieler Nachrichten) 03.02.2020

Der Verein Stadtmarketing Plön am See sucht einen neuen Vorsitzenden. Axel Schümann hat aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt. Ein Nachfolger soll am 17. März auf der Jahresversammlung gewählt werden, sonst droht eine ernste Krise.

Hans-Jürgen Schekahn 03.02.2020