Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Nochmal weniger Arbeitslose im Kreis
Lokales Plön Nochmal weniger Arbeitslose im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 30.11.2018
Von Anja Rüstmann
Im Kreis Plön ging im November die Zahl der Arbeitslosen nochmals zurück. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Plön

Es sind exakt 26 Frauen und Männer weniger. Im Kreisgebiet wurden zum Monatsende 2696 Arbeitslose gezählt, was einer Quote von 4,1 Prozent entspricht. Anders im Kreis Ostholstein, der das Saisonende deutlich spürt. Die Quote stieg kreisweit auf fünf Prozent, im Bereich Eutin sogar auf 5,3 Prozent.

Im Kreis Ostholstein stieg die Zahl

Während die Agentur für Arbeit im Kreis Plön jubelt, schiebt sie in Ostholstein die schlechter werdenden Zahlen auf den Tourismus. Was beide eint: Die Arbeitslosigkeit sank im Vergleich zum Vorjahres-November deutlich. Im Kreis Plön waren 2017 im November noch 399 Menschen mehr arbeitslos, die Quote lag bei 4,8 Prozent. Im Bereich Eutin und Umgebung waren vor genau einem Jahr 146 Frauen und Männer mehr arbeitslos, die Quote betrug 5,7 Prozent.

Anzeige

Gute Ausgangsposition für die Wintermonate

Im Kreis Plön setze sich der Schwung auf dem Arbeitsmarkt bis in den Spätherbst fort. „Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass die Zahl der arbeitslosen Menschen unter 2700 liegt, und es ist der niedrigste Stand der Arbeitslosigkeit im Kreis Plön seit mindestens Mitte der 80er-Jahre“, sagt Dittkuhn. Und das sei eine gute Ausgangsposition für die nahenden Wintermonate, „in denen die Arbeitslosigkeit saisonal bedingt ansteigen dürfte.“ Von den aktuell 2696 Arbeitslosen gehörten 58,4 Prozent zum Jobcenter.

Plön Besuch auf dem Sofa - Autorenlesung im Wohnzimmer
Anja Rüstmann 30.11.2018
Plön Krach um Alte Schmiede - Dicke Luft in Lutterbek
Astrid Schmidt 30.11.2018
Nadine Schättler 29.11.2018