Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Nahwärmeprojekt an Schulen kann starten
Lokales Plön Nahwärmeprojekt an Schulen kann starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.05.2019
Von Silke Rönnau
Auch das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz soll an das Nahwärmenetz angeschlossen werden. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

In einer Machbarkeitsstudie war zunächst die Umsetzung der Idee, das Schulquartier mit bis zu 100 Prozent regenerativer Energie zu versorgen, erfolgreich geprüft worden. Betroffen sind, wie berichtet, die Schule am Kührener Berg mitsamt Turnhalle, das Berufliche Bildungszentrum, das Friedrich-Schiller-Gymnasium, die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule sowie die Blandford-, Rakvere- und Redwoodhalle.

Nahwärmeprojekt kostet 2,832 Millionen Euro

Nach Auskunft von Kreispressesprecher René Rendricks liegen die Gesamtkosten für das Projekt bei rund 2,832 Millionen Euro. Der Kreis Plön rechnet mit Fördermitteln vom Bund in Höhe von einer Million Euro und vom Land mit 171 000 Euro, weitere 415 000 Euro übernimmt Preetz, sodass für den Kreis eine Summe von 1,246 Millionen Euro verbleibt.

Hunderte Tonnen Kohlendioxid werden eingespart

In den acht Gebäuden werde eine Gesamtfläche von 36 324 Quadratmetern für 2500 Personen täglich beheizt, erläuterte der Preetzer Initiator Hans Eimannsberger. Der Wärmeverbrauch liege bei 3,746 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Dabei würden 936,5 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr ausgestoßen, die bei der Umstellung auf ein regeneratives Nahwärmenetz um 73 bis 98 Prozent reduziert werden könnten. 

Ladwig: Gut für die lokale Luftqualität

„Besonders die Kreise und Gemeinden können den Klimaschutz vor Ort voranbringen und maßgebliche Entscheidungen zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung treffen“, erklärte Landrätin Stephanie Ladwig. Denn der Bereich der Wärmeversorgung, der für über 40 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich sei, finde bisher zu wenig Beachtung. Daher sei es umso erfreulicher, dass die Machbarkeitsstudie deutlich gezeigt habe, dass eine Umstellung auf eine klimafreundliche Nahwärmeversorgung nicht nur möglich, sondern auch wirtschaftlich sei. „Das geplante Nahwärmenetz wird energieeffizient und in seinem Energiemix hoch innovativ sein. Und es verbessert die lokale Luftqualität“, so Ladwig.

Alle Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Plön ist um eine kulinarische Besonderheit reicher: In der Lübecker Straße hat das mexikanische Restaurant Bakelit eröffnet. Im Stile eines skandinavischen Hipster-Cafés gibt es hier Tacos und Burritos. Der Besitzer und Koch Mansour Ayazi hat sich Plön als Standort ganz bewusst ausgesucht.

Frida Kammerer 15.05.2019

Eine hohe Auszeichnung für ehrenamtliche Arbeit: Die 77-jährige Hanna Karez erhält am Sonntag, 19. Mai, das Ansgarkreuz der Nordkirche aus den Händen von Pastorin Ebba Stockhausen in der Klausdorfer Philippuskirche. Ausgezeichnet wird die gebürtige Helmstorferin für ihre Lebensleistung.

Sibylle Haberstumpf 14.05.2019

Anne Schwannecke, Franziska Stanke und Mette Laurenat plagten gewaltige Zweifel, ob sie ihre Geschichte überhaupt einsenden sollten. Am Ende trauten sie sich und holten einen Bundespreis beim Europäischen Wettbewerb. Zum Lohn wartet eine Städtereise auf sie.

Hans-Jürgen Schekahn 14.05.2019