Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Imagefilm gegen Personalknappheit
Lokales Plön Imagefilm gegen Personalknappheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 28.12.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Im neuen Imagefilm der Kreisverwaltung Plön darf natürlich eine Ansicht des Plöner Schlosses nicht fehlen. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Kreis Plön

Ein besonders krasses Beispiel ist die Besetzung einer Arztstelle im Gesundheitsamt. Die Kreisverwaltung schreibt den Posten bereits zum fünften Mal aus. Bei den vorherigen vier Runden gingen nur sehr spärlich Bewerbungen dafür ein. Wenn überhaupt. Es ist ein bundesweites Problem der Verwaltungen.

Spezialisten fehlen

Es sind vor allem die Spezialisten, die im Kreishaus knapp werden. In den nächsten sechs Jahren gehen 59 Mitarbeiter in Pension oder Rente. Darunter Ingenieure und Sozialpädagogen, die wie Ärzte besonders schwer zu finden sind. Derzeit arbeiten 540 Menschen in Voll- oder Teilzeit für den Kreis Plön.

Anzeige

Die drei Pluspunkte der Kreisverwaltung

Der Film soll zumindest ein wenig Abhilfe schaffen. Das Kreishaus stellt sich als Arbeitgeber natürlich in einem guten Licht dar. Vielfältige Aufgaben, Karrieremöglichkeiten und Familienfreundlichkeit: das sind nach Aussage von Landrätin Stephanie Ladwig die großen Pluspunkte der Kreisverwaltung Plön. Und in dem vier Minuten und eine Sekunde langen Film kommen Mitarbeiter zu Wort, die dafür stehen. Beispiel Annette Zigelski. Die zweifache Mutter arbeitete in früheren Jahren wegen ihrer Kinder lange Zeit in Teilzeit. Dennoch hat sie den Aufstieg in die höhere Laufbahn geschafft und ist heute Personalchefin der Kreisverwaltung und damit in einer wichtigen Führungsposition.

Hier geht es zum Film.

Plön Beamte mit Messer bedroht - Polizei überwältigt Mann in Mönkeberg
28.12.2018
Plön Ostseepark Schwentinental - Rabatte locken zum Nach-Weihnachtsbummel
Isabelle Breitbach 28.12.2018