Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Straßenwerbung für regionale Künstler
Lokales Plön Straßenwerbung für regionale Künstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 14.11.2019
Von Signe Hoppe
Vertreter von gleich acht kulturschaffenden Vereinen aus Preetz und Umgebung fanden sich zur Einweihung der Vitrine auf dem Preetzer Markt ein und hängten erste Plakate auf. Quelle: hop
Preetz

Gleich acht kulturschaffende Vereine aus Preetz und Umgebung fanden sich am Mittwoch zur Einweihung der Vitrine mit dem Namen „Kunst und Kultur in Preetz“ vor der Volksbank auf dem Preetzer Markt ein. Jeder der Vertreter hatte eigene Plakate dabei, die sogleich auf beide Seiten des Schaukastens hinter Glas gehängt wurden.

Kreis Plön bewilligte 1800 Euro

Nicole Ahlers, Vorsitzende des rührigen Kunstkreises Preetz, berichtete von den jahrelangen Bemühungen des ehrenamtlich geführten Vereins, Ausstellungen an einer zentralen Stelle auf dem Marktplatz mit Plakaten zu bewerben. „Als Verein konkurrieren wir mit anderen Kunst- und Kulturschaffenden um Werbeflächen, die von den Geschäftsleuten freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden“, so Ahlers. Aber die Möglichkeit, Plakate in den Schaufenstern zu positionieren, sei zunehmend schwierig. Nicole Ahlers: „Ich bin stolz, dass wir vom Kulturförderprogramm des Kreises Plön für ehrenamtliche Kulturträger profitieren, uns 1800 Euro bewilligt wurden und die Stadt diesen Standort zur Verfügung stellt.“

Kultur-Vitrine wurde gleich rege genutzt

Von Beginn an sei klar gewesen, dass alle nicht-gewerblichen Kunst- und Kulturschaffenden aus dem Postleitzahlenbereich 24211 diese Werbemöglichkeit nutzen dürfen. Der Bauhof stellte die Vitrine passgenau zwischen eine Laterne und einen Baum, so dass sich die Türen ohne Schaden nach oben hin öffnen lassen. Die „Hüterin der Schlüssel“ sei die Poststelle im Bürgerbüro im Rathaus, verkündete Bürgermeister Björn Demmin, der den Standort für sehr gut befand. „Ich freue mich, dass gleich am ersten Tag die Vitrine so zahlreich genutzt wird, um zu zeigen, wie vielfältig Kunst und Kultur in Preetz ist. So stelle ich mir eine gelungene Kooperation zwischen Ehrenamt und Hauptamt vor“, so der Verwaltungschef. Bis zum Ende der Woche werde das Vitrinenlicht angeschlossen und bis auf Weiteres kümmere sich die Stadt um den Unterhalt.

Für Heimatmuseum Preetz ein "Glücksgriff"

Für Axel Langfeldt vom Heimatmuseum ist die Vitrine ein Glücksgriff. Er erklärte: „Bei uns im Museumsfenster sieht keiner die Plakate.“ Bühnenleiter der Niederdeutschen Bühne Preetz Manfred Peters: „Ein echter Eyecatcher.“ Brigitte und Hans Weiß von Hof Brache in Wielen lobten den zentralen Standort. „Wir sind mit unseren kulturellen Veranstaltungen schon sehr außerhalb. Hier wird gebündelt für Kultur geworben, zentral und nicht in Konkurrenz zueinander, sondern in Gemeinschaft.“

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Mit Mitteln der Aktivregion wurde die Stoltenberger Badestelle verschönert. Im Mittelpunkt stand der Bau eines Steges. Mit einem kleinen Schwimmkran wurden die Pfähle in den Boden gerammt. Trotz Zeitdrucks konnte das Projekt umgesetzt werden, das vor allem im Sommer die Badestelle aufwertet.

Frida Kammerer 14.11.2019

Es hat eine lange Geschichte: Das kulturhistorisch wertvolle Gebäude des Hotels Stadt Kiel in Schönberg. Seit 2012 steht es leer, nun kommt wieder Bewegung in das Thema. Der Kulturverein Probstei und die Gemeinde wollen das Haus wieder mit Leben füllen. Ziel ist ein Bürger- und Begegnungshaus.

Astrid Schmidt 14.11.2019

Die Plöner Bahnhofstraße, Teile der Krabbe, des Strohbergs und der Fleethörn sowie das Areal rund um das Lübsche Tor und den Schwentineplatz sind in das Städtebauförderungsprogramm aufgenommen worden. Planer und Bürger diskutierten jetzt, wie man dieses Bahnhofsquartier attraktiver gestalten könnte.

Dirk Schneider 13.11.2019