Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Arno Falk: Blick hinter den Spiegel
Lokales Plön Arno Falk: Blick hinter den Spiegel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 28.05.2018
Von Silke Rönnau
Arno Falk stellt im Kunstkreis Preetz aus. Quelle: Silke Rönnau
Anzeige
Preetz

„Es ist eine Ausstellung, die Arno Falks relativ frühe Werke zeigt“, erklärte die Kunstkreis-Vorsitzende Nicole Ahlers bei der Vernissage in den Räumen Gasstraße 5. Während im ersten Teil der Retrospektive Magisches und Maskenhaftes im Vordergrund steht, will Falk im kommenden Jahr in der Galerie Sengpiehl/Zepfel in Schönberg/Holm Figürliches präsentieren.

"Transponder für andere Sichtweisen"

„Masken sind für mich etwas, um hinter den Spiegel gucken zu können“, sagte Arno Falk. Masken spielten in der Menschheit eine besondere Rolle, sie seien ein Transponder für andere Sichtweisen – wie zum Beispiel bei einem Schamanen, der sich die Maske aufsetzt und in Trance versinkt, um Kontakt zu Naturgeistern aufzunehmen.

Anzeige

Weitere Werke aus der Malerei

Weitere Arbeiten werden von Rosita Sengpiehl, Wübke Rohlfs Grigull und Arno Neufeld gezeigt, die die Stimmung seiner Werke mit Arbeiten aus dem Genre der Malerei unterstreichen. Auch in ihren Bildern entstehe durch das Überfremden eine Form der Maskierung, meinte Rosita Sengpiehl. Wübke Rohlfs Grigull, die gerne das Motiv der Bewegung aufgreift, setzt diesmal auf die innere Bewegtheit.

"Weiter gehen" nach dem schweren Unfall

Das Motto „weiter gehen“ spiegelt auch die persönliche Situation von Arno Falk wider, der nach einem Unfall vor knapp einem Jahr im Koma lag und nach Hirneinblutungen immer noch Lähmungserscheinungen im rechten Arm hat. Er zeigte sich jedoch optimistisch, neue Techniken erarbeiten zu können, um weiter künstlerisch tätig zu sein.

Öffnungszeiten: bis zum 17. Juni freitags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Signe Hoppe 27.05.2018
Silke Rönnau 27.05.2018
Plön Landesliga Schleswig - Concordia punktet beim TSV Rantrum
27.05.2018