Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Pop Art trifft 19. Jahrhundert
Lokales Plön Pop Art trifft 19. Jahrhundert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:02 01.02.2020
Von Silke Rönnau
Tamer Serbay stellt seine Werke - eine Kombination alter Meister mit zeitgenössischer Kunst - im Kunstkreis Preetz aus. Quelle: Silke Rönnau
Anzeige
Preetz

Die Kombination von im Computer verfremdeter Fotografie und Hinterglasmalerei habe er im Laufe der Zeit als eigenen Stil entwickelt, berichtet der 72-Jährige. „Die Absicht ist, alte Meister auf meine Art und Weise aus dem Museum herauszuholen und in zeitgenössische Kunst zu transformieren.“

Mädchen mit dem Perlenohrring als Crossover

Dabei zeigt er auf das Mädchen mit dem Perlenohrring von Jan Vermeer, das in zwei farblich unterschiedlichen Varianten neben einer grünen Fläche zu sehen ist. „Das nenne ich Crossover“, erklärt er zu seinem Stil, mit dem er seit 2012 arbeitet. Es sei keine Kopie, sondern ein neues, eigenständiges Bild.

Anzeige

Bunt leuchtet auch das Werk „Red Umbrella“ von der Wand. Es zeigt einen Ausschnitt aus alter Malerei aus dem 19. Jahrhundert als Computerdruck mit einer Frau und ihrem kleinen Kind unter dem Sonnenschirm auf einem Feld.

Die alte Kunst kombiniere er mit zwei zeitgenössischen Kunstrichtungen: plakative Pop Art und abstrakter Minimalismus. Dabei malt er von hinten mit Acrylfarben auf das Plexiglas. Daneben hängen Trompetenblumen, die er schon vor Jahren fotografiert hatte und nun in zwei Variationen mit verschiedenen Farben verarbeitet hat.

Tamer Serbay kam aus der Türkei nach Kiel

Tamer Serbay kam vor 50 Jahren aus der Türkei nach Deutschland. Nach einem Studium der Agrarwissenschaft ist er seit 1983 als freischaffender Künstler in Kiel tätig, zwischenzeitlich arbeitete er auch in einem eigenen Atelier in Dortmund.

Er hatte mehrere Stipendien und Lehraufträge, unter anderem unterrichte er drei Semester Kunst in Mainz. Ausstellungen führten ihn nach Japan, in die USA und ganz Europa. Die Bilder sind auch bei der Kulturnacht am 21. Februar zu sehen.

Die Vernissage für die Ausstellung „CrossOver II, Red Umbrella“ beginnt am Sonntag, 2. Februar, um 11.15 Uhr bei Sekt und Häppchen. Der Künstler wird anwesend sein. Öffnungszeiten: vom 7. bis 23. Februar jeweils freitags, sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Können auf Äckern und Koppeln temporäre Parkflächen für die Saison entstehen? Diese Möglichkeit soll Bürgermeister Heiko Voß im Gespräch mit Landwirten und Grundstückseigentümern erörtern. Die Mitglieder des Werkausschusses folgten diesem Antrag der Laboer Wählergemeinschaft (LWG) einstimmig.

Astrid Schmidt 01.02.2020

Vor 60 Jahren zog die Marineunteroffizierschule in die Kaserne Ruhleben am Großen Plöner See ein. Ende Januar 1995 gründeten 60 meist aus dem aktiven Dienst ausgeschiedene Soldaten die Marinekameradschaft Plön (MKP). Am Donnerstag feierte der Verein das 25-jährige Bestehen mit über 100 Gästen.

Dirk Schneider 31.01.2020

Es war ein langes Ringen, aber es ist geschafft. Der Schönberger Haushalt 2020 ist in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen – ohne dass Bürger und Betriebe stärker belastet werden. Die Investitionen belaufen sich auf rund 3,7 Millionen Euro, rund 2,5 Millionen Euro werden kreditfinanziert.

Astrid Schmidt 31.01.2020