Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Hund bringt Radfahrer zu Fall
Lokales Plön Hund bringt Radfahrer zu Fall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 26.11.2019
Von Frida Kammerer
Die Beamten der Polizeistation Heikendorf bitten um Hinweise. Quelle: Sven Janssen (Symbolbild/Archivfoto)
Laboe

Nach Angaben des 58-jährigen Radfahrers befuhr er gegen 15 Uhr den Fördewanderweg aus Heikendorf in Richtung Laboe. In Höhe des Laboer Marine-Munitionsdepots soll ein freilaufender Schäferhund aus dem Gebüsch auf den Weg gelaufen sein, so dass er stark abbremsen musste und zu Fall kam. Hierbei verletzte er sich leicht. An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Polizei sucht Hundehalter

Vor Ort habe der 58-Jährige kurz mit den beiden Hundehaltern gesprochen, sich jedoch nicht deren Personalien zur Regulierung der Schäden geben lassen. Es soll sich nach seinen Angaben um ein Ehepaar im Alter von 50 bis 60 Jahren handeln.

Die Beamten der Polizeistation Heikendorf haben die Ermittlungen aufgenommen und sind auf der Suche nach besagtem Ehepaar beziehungsweise Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0431/5601320 entgegen.

Zwei Nachholspiele stehen am Mittwoch in der Fußball-Verbandsliga Ost an. Für den TSV Plön und den Preetzer TSV geht es im Rennen um den zweiten Platz um wichtige Punkte, während für die TSG Concordia Schönkirchen und den ASV Dersau im Kampf um den Klassenerhalt jeder Zähler dringend benötigt wird.

Michael Felke 26.11.2019

„Märchen ohne Namen“ ist der Titel des Weihnachtsmärchens der Gemeinschaftsschule Probstei (GSP). Das Stück stammt erstmals aus eigener Feder und feiert am Dienstag, 3. Dezember, 17 Uhr, in der Aula der GSP Premiere. Das Stück schrieb Sabine Lükemann, Regie führen Katharina Klein und Lisa Brandes.

Astrid Schmidt 26.11.2019

Der größte Arbeitgeber der Stadt Lütjenburg, die Firma Merz Dental, zieht mit seiner Verwaltung auf das frühere Kasernengelände um. Die Stadt vermietet dem Unternehmen das frühere Stabsgebäude. In ihrer Dezember-Sitzung will die Stadtvertretung dafür grünes Licht geben.

Hans-Jürgen Schekahn 26.11.2019