Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Maritimes Volksfest zog Tausende an
Lokales Plön Maritimes Volksfest zog Tausende an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 08.09.2019
Von Astrid Schmidt
Einige hundert Besucher fieberten an der Südmole mit den Teams mit, die im Opti an den Start gingen, nur mit einer Bratpfanne als Ruder.  Quelle: Astrid Schmidt
Anzeige
Laboe

Der Spaß stand im Mittelpunkt dieses maritimen Spätsommerfestes im Laboer Kommunalhafen und Petrus spielte mit. So war dann auch die Bratpfannenregatta einer der Publikumsmagnete, die Alt und Jung lockte. Gut ein Dutzend Teams fanden sich spontan, um in einem kleinen Optimisten, nur mit einer Bratpfanne als Ruder, im Hafenbecken um die Wette zu rudern.

Angesichts des Jubels und den anfeuernden Rufen einiger Hundert Menschen an der Südmole gaben sie alles. Doch es war nicht so einfach. Denn während es den jüngeren Teilnehmern wie Marie und Nicolas aus Heikendorf relativ leicht gelang, von der Kaikante aus in das kleine Kunststoffboot zu steigen, hatten ausgewachsene Seebären es schon schwerer, zu zweit das Gleichgewicht in der dieser leichtesten Bootsklasse der Segelboote zu halten.

Anzeige

Bratpfannen-Regatta erforderte gute Technik und Teamarbeit

Nach ein paar kleinen Einweisungen von Regatta-Leiter Jens Zywitza vom Verein Ole Shippn Laboe mussten die Ruderer dann schon selbst eine Technik finden, wie sie ihre Nussschale von der Startlinie über die Boje bis in ins Ziel bringen würden. Gleichgewicht, eine guter Bratpfannen-Schöpf-Technik und Teamarbeit waren da von Vorteil, wie sich zeigte. Marie und Nicolas hatten dann auch die Nase vorn in ihrem Rennen. Und die Anstrengung lohnte sich, denn die Sieger der gesamten Regatta durften sich über eine Mitfahrt beim stimmungsvollen Lichterkorso vor dem Laboer Hafen freuen.

Für die Organisatoren des Vereins Ole Shippn war die ungebrochene Resonanz beste Motivation. „Diese Aktion kam bereits im vergangenen Jahr super an und es wird sie auch im nächsten Jahr wieder geben, kündigte OSL-Vorsitzender Zywitza überaus zufrieden an. Und noch ein Match sorgte für Aufmerksamkeit: Der SUP-Cup, den sich Stand-up-Paddler lieferten.

Das musikalische Bühnenprogramm, das quer durch alle Genres etwas zu bieten hatte, sorgte für beste Stimmung vor der Kulisse des Sommerabendhimmels.

Vier Tage lang feierten Einheimische wie Gäste ein gelungenes Hafenfest, das den traditionellen Hafengeburtstag vor einigen Jahren abgelöst hatte. In enger Zusammenarbeit stellen die Ehrenamtler von OSL und die Laboer Veranstaltungsabteilung unter Leitung von Christian Bohnemann diesen Mix aus kulturellem, segelsportlichen und kulinarischem Event zusammen.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Ein großer Schuppen ist am Sonnabend im Ostseering in Hohenfelde niedergebrannt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das 20 mal fünf Meter große Gebäude schon in Flammen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hans-Jürgen Schekahn 08.09.2019

Bei der Plöner Kulturnacht verwandeln sich die Fußgängerzone und die historische Innenstadt in ein großes Theater mit vielen kleinen Bühnen. Die 19. Auflage des beliebten Festes begeisterte tausende Besucher.

Dirk Schneider 08.09.2019

Die Freiwillige Feuerwehr Fiefbergen absolvierte die Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 5 mit Bravour. Damit ist die Wehr die erste im Kreis Plön, die sich den fünften Stern holte. Ein schöner Lohn für eineinhalb Jahre harte Vorbereitung, freute sich Wehrführer Udo Schröder-Kantim.

Astrid Schmidt 08.09.2019