Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Lisanne Chantry gewinnt beim Vorlesen
Lokales Plön Lisanne Chantry gewinnt beim Vorlesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:11 26.02.2020
Von Jördis Merle Früchtenicht
Beim Plöner Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs traten die neun Schulsieger an: Mia Schuster (von links), Linnea Sophie Schnathmeier, Christian Riecken, Moses Först, Robin Grimm, Lotte Marta Luick, Lynn Hoffmann, Merle Chiara Wendeborn und Lisanne Chantry. Quelle: Jördis Früchtenicht
Anzeige
Plön

Im Kreistagssitzungssaal in Plön ging es an diesem Nachmittag nicht um Politik, sondern darum, wer das Publikum am meisten für die vorgelesenen Geschichten begeistern konnte. In zwei Runden lasen die Sechstklässler zunächst aus einem von ihnen ausgesuchten Buch und dann aus einem unbekannten Werk vor. Dafür ausgewählt wurde das Kinderbuch "FRRK!" von Nicole Röndigs, das erst Anfang März erscheint und somit für alle neu war.

Teilnehmer kamen von neun Schulen aus dem Kreis Plön

Die Teilnehmer hatten zuvor ihre Schulentscheide gewonnen: Robin Grimm (Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule Preetz), Merle Chiara Wendeborn (Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz), Moses Först (Gemeinschaftsschule Probstei), Lotte Marta Luick (Gemeinschaftsschule Heikendorf), Lynn Hoffmann (Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf), Christian Riecken (Albert-Schweitzer-Schule Selent), Linnea Sophie Schnathmeier (Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal Plön), Mia Schuster (Gymnasium Schloss Plön) und Lisanne Chantry (Gymnasium Lütjenburg) hatten sich gegen ihre Mitschüler durchgesetzt.

Anzeige

Während einige der neun Schüler beim Lesen konzentriert auf den Text blickten, suchten andere zwischendurch Blickkontakt zum Publikum. Alle schafften es trotz des unbekannten Textes auch bei "FRRK!" Worte zu betonen, um das Vorlesen spannend zu machen. Am Ende wurde es knapp: Mit nur einem Punkt Vorsprung ernannte die Jury Lisanne zur Siegerin.

Die konnte ihren Erfolg hinterher kaum glauben: "Ich bin noch ganz aufgeregt, damit habe ich nicht gerechnet." Lisanne hatte vor dem Wettbewerb jeden Tag mit ihrer Schwester geübt. "Wir haben verschiedene Stimmen nachgemacht." Auch das Buch, aus dem sie beim Bezirksentscheid vorlesen will, hatte sie am Mittwoch bereits im Kopf. "Es heißt 'Die Rückkehr nach Atlantis' und ist eines meiner Lieblingsbücher", erzählte die Zwölfjährige.

Vorjahressiegerin saß in der Jury des Vorlesewettbewerbs

Neben den Lehrern Dirk Meußer, Eva Mintken und Christiane Karczewski sowie Maike Simon von der Buchhandlung Schneider saß auch Vorjahressiegerin Amelie Wichmann in der Jury.

600.000 Kinder nehmen bundesweit am Wettbewerb teil

An dem seit 1959 stattfindenden Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels nehmen laut Veranstalter bundesweit jährlich rund 600.000 Kinder teil. Über mehrere Runden wird der Gewinner gekürt: Die Sechstklässler nehmen zunächst an Klassen- und Schulentscheiden teil, danach kommt der Kreisentscheid. Dem folgen Bezirks- und Landesentscheid.

Im Juni treffen sich die 16 Landessieger dann zum dreitägigen Bundesfinale in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe organisieren Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und andere kulturelle Einrichtungen.

Lesen Sie auch:Tipps vom Profi: So begeistern Sie Ihr Kind für das Vorlesen

Immer informiert: Alle Nachrichten aus Plön lesen Sie hier.

Der Golfkrieg 2003 war der Auslöser: Damals wurde zum ersten Mal das Kreuz des Friedens am Aschermittwoch von der Stadtkirche zum Marktplatz in Preetz getragen und dort bis Ostern aufgestellt. Auch in diesem Jahr zog eine Prozession die Kirchenstraße hinunter.

Silke Rönnau 26.02.2020

Ein wachsamer Hund hat sein Frauchen und Herrchen vor einer tödlichen Kohlenmonoxid-Vergiftung bewahrt. "Balko" weckte die Bewohner einer Doppelhaushälfte in Schwentinental um 6 Uhr morgens durch sein lautes Bellen.

Silke Rönnau 26.02.2020
Plön Theatergruppe Boksee Rosenkrieg nach der Trennung

Schluss. Aus. Vorbei. Nach 50 gemeinsamen Ehejahren trennt sich Käte von ihrem Mann Willi. Da aber keiner der beiden bereit ist, das Haus zu verlassen, entwickelt sich ein Rosenkrieg. „Käte maakt Sluss“ heißt das Lustspiel von Regine Wroblewski, das die Theatergruppe Boksee zeigt.

Silke Rönnau 26.02.2020