Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Neue Betreiber für Eisbahn gesucht
Lokales Plön Neue Betreiber für Eisbahn gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 16.03.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die Stadt steht zum winterlichen Eisvergnügen auf dem Marktplatz. Sie sucht einen neuen Betreiber. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Lütjenburg

In den vergangenen sieben Jahren organisierte der Unternehmer Ulfert Georgs die Eiszeit in Lütjenburg. Nach der abgelaufenen Saison hatte er angekündigt, der Stadt den Rücken zu kehren. Er war unzufrieden mit den seiner Meinung nach zu kurzen Öffnungszeiten am Wochenende und ärgerte sich über Randale am WC-Häuschen. In neuerlichen Gesprächen mit der Stadt nahm er diese Aussage überraschend zurück, gab Bürgermeister Sohn im Ausschuss bekannt.

"Mir platzt der Kragen"

Aber nur unter zwei Voraussetzungen: Georgs forderte einen deutlichen höheren Zuschuss seitens der Stadt und längere Öffnungszeiten. Lütjenburg zahlt bisher an ihn direkt 2000 Euro und kümmert sich um Sauberkeit und Wasserversorgung. „Mir platzt der Kragen“, sagte Christoph Heyden (CDU) zu dem Angebot. Das dürfe sich die Stadt nicht gefallen lassen.

"Er hat nicht geliefert fürs Geld"

Ähnlich kritisch über den bisherigen Veranstalter äußerte sich Nikolai Laskowsky (SPD). Er war unzufrieden mit der Organisation der Eisbahn: „Er muss für das Geld auch liefern. Und das hat er in diesem Jahr nicht getan.“ Anders sah das Thorsten Först (CDU). Er könne sich vorstellen, dass man Georgs entgegenkommt. Auf diesem Wege sichere man die Eisbahn und damit einen Anziehungspunkt in der Stadt. Damit konnte er sich aber nicht durchsetzen. Es bleibt beim bisherigen Zuschuss von 2000 Euro, der Georgs nicht ausreicht.

Kleinere Eisfläche gewünscht

Der Wirtschaftsausschuss formulierte seine Ideen für die Eisbahn in den nächsten Jahren. Einig waren sich die Vertreter, die Fläche von bisher 450 Quadratmeter auf 300 zu verkleinern. Zu wuchtig stand das bisherige große Zelt auf dem Marktplatz.  Die 300 Quadratmeter sind aber nur das Wunschziel. Wenn kein entsprechendes Angebot eingeht, nimmt die Stadt auch eine größere Variante. 

Eisvergnügen verkürzt

Der Ausschuss verkürzte auch die Dauer des Eisvergnügens von acht Wochen auf sechs. Damit kommt die Stadt Anliegern entgegen, die sich über den Lärm beschwert haben. 

Nun hofft die Stadt, dass sich neue Betreiber melden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Löwen haben manchmal Angst. Der Lions Club Lütjenburg befürchtete, dass nach Wegfall des großen Basars in Hohwacht die Spendenkraft des gemeinnützigen Vereins zurückgehen könnte. Das hat sich nicht bewahrheitet. 13300 Euro schütteten die Löwen an über 20 Vereine und Initiativen aus.

Hans-Jürgen Schekahn 16.03.2019
Plön Weidezaunband aus Rixdorf - Nach 13 Jahren gibt es die erste CD

13 Jahre ist kein Jubiläum. 13 Jahre – da ist eher Zeit für eine Teenager-Geburtstagsparty. Aber es passt irgendwie zur Weidezaunband, dass sich die fünf Musiker stur stellen. 13 Jahre nach Gründung ihrer „Dorf-Kapelle“ gibt es ein Jubiläumskonzert. Punkt. Und als Geburtstagsgeschenk die erste CD.

Anja Rüstmann 16.03.2019
Plön Vogelschutzgruppe Preetz - Wildtierheim kommt in Schwung

240 Wildtiere – Graureiher, Möwen, Igel, Entenküken und viele Raubvögel – das ist die stolze Bilanz des Wildtierheims 2018. Retten, pflegen, ärztlich versorgen und auswildern, ohne Förderung und Spenden könnte das Wildtierheim nicht bestehen. Jetzt ist die Arbeit für weitere zwei Jahre gesichert.

Signe Hoppe 16.03.2019