Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Viel Schnee von gestern im Eiszeitmuseum
Lokales Plön Viel Schnee von gestern im Eiszeitmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 06.02.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Viele Fotografien aus der Zeit der Schneekatastrophe erreichten die Leiterin des Eiszeitmuseums, Vera Laurenz-Heuser. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Lütjenburg

Nachzulesen in der Sonderausstellung "Schnee von gestern", die am Sonnabend, 9. Februar eröffnet wird, ist die Geschichte eines Polizisten. Nach Dienstschluss kam der Mann auf die Idee, sich wegen der Schneeverwehungen zu Fuß auf den Weg nach Hause zu machen. Eine gefährliche Einschätzung der Lage. Während des Marsches verlor er mehr und mehr seine Kräfte. Kälte und Schnee hatten ihn schließlich soweit erschöpft, dass er aufgeben wollte. Einfach liegen bleiben und sterben. Zufällig bahnte sich ein Panzer in der Nähe durch die Schneemassen. Dessen Besatzung rettete ihn.

Wetterkarten zeigen den Schneesturm

In der Sonderausstellung „Schnee von gestern“ sind rund 30 großformatige Bilder zu sehen. Die Besucher können persönliche Schilderungen von Betroffenen nachlesen. Aus dem Archiv der Kieler Nachrichten stellte Laurenz-Heuser besondere Geschichten zusammen. Auf Wetterkarten ist das Entstehen der besonderen Lage nachzuvollziehen. Amateurfilme und eine Dokumentation des NDR ergänzen die Ausstellung. 

Sonderausstellung bis Ende April

Eröffnung ist am Sonnabend um 14.30 Uhr. Der Eintritt zur der Veranstaltung ist an diesem Tag frei. Die Ausstellung ist bis Ende April jeweils dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.

Zur Schneekatastrophe gibt es auf KN-online auch ein Multimedia-Dossier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie bauten Thronsessel für den chinesischen Vize-König und statteten das Toilettenzimmer von Prinz Heinrich aus: Die Werkstatt für Möbeltischlerei der Gebrüder Ramm in Preetz hatte einen guten Ruf. Zahlreiche Lithografien der Entwürfe sind noch erhalten, weitere kamen überraschend aus Amerika dazu.

Silke Rönnau 06.02.2019

Zwei Mädchen aus Heikendorf schreiben einen Brief mit bunten Vögeln, Insekten und Blumen und schicken ihn an alle Bauern. Sie wünschen sich mehr Blühstreifen an den Feldern für die Vögel. Jetzt bekamen die Freundinnen spannende Antworten.

Nadine Schättler 05.02.2019

Einkaufen ist für viele Menschen stressig. Häufig flitzt man nach der Arbeit, kurz vor Ladenschluss, nochmal los, hat kaum einen Überblick, was man eigentlich braucht, und steht dann mit Ananassaft, Keksen und einem Fertiggericht an der Kasse. Die Wegwarte in Plön möchte dagegenhalten.

Frida Kammerer 05.02.2019