Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Abiturient kehrt als Forscher zurück
Lokales Plön Abiturient kehrt als Forscher zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 30.01.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Der Astrophysiker Prof. Volker Bromm (Mitte) hält einen Vortrag an seiner ehemaligen Schule, dem Lütjenburger Gymnasium. Lennart  Wulff (Universitäts-Gesellschaft) und Ilona Lehmann (Förderverein Gymnasium) haben ihn dazu eingeladen. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Lütjenburg

„Ich war lange, lange nicht mehr hier“, sagte er zu Beginn zu den über 150 Zuhörern. Zuletzt bei der Abiturfeier seines Neffen. Nach seiner eigenen Schulentlassung 1987 habe er noch geglaubt, jährlich zu Besuch in seine Schule zu kommen.

Ein gefragter Forscher

Wegen des zu erwartenden Andrangs waren die Universitäts-Gesellschaft und der Förderverein des Gymnasiums, auf deren Einladung Bromm seinen Vortrag hielt, extra in die Mensa des Schulzentrums umgezogen. Lütjenburg sei immer in seinem Herzen geblieben, sagte Bromm, der seit vielen Jahren an der Universität in Austin in Texas lehrt. Ein gefragter Wissenschaftler, den auch das ZDF für seine Sendungen zum Thema Weltall konsultiert.

Dankbar für die Schulzeit in Lütjenburg

Bromm, der in Schwartbuck aufwuchs,  zeigte sich dankbar für seine Schulzeit am Lütjenburger Gymnasium und dem damaligen „fantastischen“ Schulleiter Wolfgang Will. Immer, wenn er als Schülervertreter mit seinen „verrückten Ideen“ bei Will vorstellig geworden sei, habe der ihn nicht ausgebremst, sondern ermuntert. „Er hat Schüler zur Eigeninitiative motiviert.“ Der Wahlspruch des Pädagogen sei gewesen: „Zu allen Schandtaten bereit.“ Nach einem Tipp für die heutige Schülergeneration gefragt, sagte Bromm: „Euch steht die Welt offen. Das ist wirklich wahr.“ Wenn man Ziele hat, solle man sich nicht davon abbringen lassen. „Lasst Euch dabei auch von Nackenschlägen nicht klein kriegen.“

Marktmeister Kalli Jipp blickt zufrieden über den Dorfplatz: Denn die Zahl der Händler auf dem Wochenmarkt in Selent wächst wieder. Nachdem zuletzt nur noch der Fischhändler und alle zwei Wochen ein Kleiderhändler ihre Stände aufgebaut hatten, lockt jetzt auch eine Schlachterei die Kunden an.

Silke Rönnau 29.01.2019
Plön Viele Anzeigen in Preetz - Polizei warnt vor Telefonbetrug

Die Polizei warnt aktuell vor einem deutlichen Anstieg von Telefonbetrug durch Anrufen von sogenannten "Falschen Polizeibeamten".

29.01.2019
Plön Strandrestaurant Kiek ut - Reservierungen nur noch mit Kreditkarte

Das Strandrestaurant „Kiek ut“ in Heikendorf hat auf Facebook angekündigt, künftig nur noch dann Tische für fünf Personen und mehr zu reservieren, wenn der Gast seine Kreditkartendaten angibt – und die Karte mit Kosten zu belegen, wenn der reservierte Tisch leer bleibt.

Alev Doğan 29.01.2019