Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Gemeinden begrüßen Angebot aus Laboe
Lokales Plön Gemeinden begrüßen Angebot aus Laboe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 09.10.2019
Von Frida Kammerer
Die Gemeindevertretung hat sich geschlossen für den Standort Laboe ausgesprochen. Quelle: Frida Kammerer
Laboe

„Das ist schon attraktiv“, sagt Heikendorfs Bürgermeister Tade Peetz. Heikendorf wolle sich solidarisch an den Kosten beteiligen, scheidet aber selbst als Standort aus. „Ich habe den Auftrag, über einen Standort zu verhandeln“, erklärt Peetz. Laboe habe da einen klaren Vorteil: Die beiden Gemeinden sind nur sechs Kilometer voneinander entfernt. In Kiel sind die Hallenbäder soweit ausgelastet, dass selbst Kieler Schulen Probleme haben, Schwimmzeiten zu bekommen. „Der Kreis Plön muss für sich selbst sorgen“, stellt Peetz klar.

Schönberg noch im Rennen

Auch Schönberg verfolgt Laboes Vorstoß: „Es ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, kommentiert Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski. Die Laboer Gemeindevertretung hatte sich zuletzt einstimmig dafür ausgesprochen, in Laboe nach einem Standort für die Schwimmhalle zu suchen – noch bevor ein kreisweites Gutachten eine Gemeinde als besten Standort ausgewählt hat. „Das Entscheidende ist, dass die Kinder schwimmen lernen können und die Vereine einen Ort haben“, ergänzt Kokocinski. Zwar stehe Schönberg auch als Standort bereit, aber wichtig sei, so Kokocinski, dass man nach einer gemeinsamen Lösung suche. Der aktuelle Standort am Strand ist für Schönbergs Bürgermeister „ausgeschlossen“: Es gebe kaum Parkmöglichkeiten und die Halle sei nicht sonderlich gut zu erreichen. Laboe selbst möchte das eigene Gutachten über die Standortfrage abwarten – auch die aktuelle Lage für die Schwimmhalle ist im Rennen.

Zweckverband angestrebt

„Der Kompromiss muss alle Interessen abdecken“, betont Kokocinski und fügt hinzu, dass auch die Gemeinden, die aktuell noch nicht am Verhandlungstisch sitzen, ins Boot geholt werden müssten. „Die Hauptsache ist, dass die neue Schwimmhalle in der Region ist.

Plön Hospizversorgung in Plön Verein sucht Verstärkung

Das Kieler Hospiz steht nicht nur Bewohnern der Landeshauptstadt offen, sondern bietet auch todkranken Menschen aus dem Kreis Plön das letzte Zuhause. Über die Hospizarbeit im Kreis Plön weiß niemand besser Bescheid als die Ehrenamtlichen vom Förderverein Gabriel. Sie suchen neue Mitstreiter.

Sibylle Haberstumpf 09.10.2019

Am vergangenen Sonnabend hat sich der "Freundeskreis U 995" mit einer konstituierenden Sitzung in Laboe gegründet. Die bisher zwölf Mitglieder bilden eine neue Marinekameradschaft im Deutschen Marinebund, wie Initiator Paul-Patrick Schröder erklärte.

Frida Kammerer 08.10.2019

"Alles hat seine Zeit", sagt Michael Stremlau. Der 62-Jährige tritt nicht wieder als Bürgermeister für Schwentinental an. Die Stadt wählt am 8. März 2020 einen neuen Verwaltungschef. Was müssen die Bürger vorab wissen? Wer steht zur Wahl? Und: Welche Themen könnten im Wahlkampf eine Rolle spielen?

Sibylle Haberstumpf 08.10.2019