Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Wissenschaft trifft Spielshow
Lokales Plön Wissenschaft trifft Spielshow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 24.09.2019
Von Sebastian Ernst
Beim Mint-Fight in der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf ist Teamwork gefragt: Finn Behrens (13) und Lehrerin Bianca Steinhoff balancieren Zimmermannsnägel auf der Spitze eines Stativs. Mit der richtigen Technik halten dort bis zu 24 Nägel. Quelle: Sebastian Ernst
Heikendorf

Gemeinsam mit Karin Bobetz, Schulleiterin der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf, hat er die Mint-Fights ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, an dem Teams aus Schülern verschiedenen Alters und Lehrern unterschiedlichste Aufgaben aus dem Mint-Bereich durch Knobeln, Ausprobieren und Experimentieren lösen müssen.

„Es sind sowohl die menschlichen Sinne als auch Mint-Fähigkeiten gefragt“, sagt Bobetz. „Um Schulstoff geht es bei dem Wettbewerb allerdings nicht.“ Friege ergänzt: „Die Mint-Fächer sollen als attraktive Fächer wahrgenommen werden.“

Schüler duellieren sich mit Lehrern

Was eigentlich als einmalige Veranstaltung geplant war, ging am Montagabend in der Aula des Gymnasiums in die bereits sechste Ausgabe. Während Friege als Moderator und Showmaster durch den Wettbewerb führte, stellten sich zwei Viererteams den Aufgaben. Die Teams bestanden aus je einem Lehrer und je einem Schüler aus den Klassen acht, neun und zehn. Das Spannende daran: Bei jeder Aufgabe entsendete jedes Team einen neuen Kandidaten, sodass sich auch Achtklässler mit Lehrern duellierten.

Die drei Wettkampfrunden streiften die unterschiedlichsten Bereiche der Naturwissenschaften: Die Teilnehmer mussten Flüssigkeiten anhand ihres Geruchs und Tiere anhand ihrer Rufe erkennen, Schaltkreise erkennen, möglichst viele Zimmermannsnägel auf der Spitze eines Statives balancieren und Formen über einen Spiegel zeichnen. Auch das Publikum war immer eingeladen mitzuknobeln.

Publikumsbeteiligung gab es auch beim Höhepunkt der Show: Die Kandidaten sollten Graphen aus den Naturwissenschaften zeichnen, aber nicht etwa anhand von Koordinaten, sondern anhand von Publikumsreaktionen. Sprich: wenn die linke Seite des Saals klatschte, bedeutete das, dass die Kurve anstieg.

Auch Bilderrätsel mussten gelöst werden: Was ergibt ein Bild von mehreren Aktenordnern und ein Bild von einem Menschen, der Umzugskisten trägt? Richtig, einen Datenträger.

Fernsehshows als Inspirationsquelle

„Die Inspiration für viele der Aufgaben bekomme ich von alten Spielshows“, sagte Friege. „Ich überlege mir dann, wie sich die in den Mint-Bereich übertragen lassen.“ Als Beispiel dafür drängte sich ein Spiel auf,  bei dem sich die Kandidaten Laborgegenstände, die auf einem Förderband an ihnen vorbeilaufen, merken müssen. Das Vorbild: natürlich „Am laufenden Band“ moderiert von Rudi Carrell. „Ich gucke immer, welche Aufgaben zu welchem Spieler passen und wie lange ein Spiel dauern kann“, so Friege weiter.

Am Ende des Wettbewerbs stand ein klarer Sieger fest: Das Team bestehend aus Ole Ehrhardt (16), Ammi Olsson (14), Matthies Kallsen (13) und Lehrer Thorsten Bell hatte drei Punkte mehr als das Team um Finn Behrens (13), Zekria Faghiri (15), Hella Muhs (16) und Lehrerin Bianca Steinhoff erkämpft.

Spaß hatten trotzdem alle.  „Ich interessiere mich für Mint-Fächer und fand den Wettbewerb sehr spannend“, sagte  Ole Ehrhardt aus dem Sieger-Team. „Besonders das Zeichnen über den Spiegel.“ Steinhoff pflichtete ihm bei: „Es ist sehr lustig, mit den Schülern zusammenzuarbeiten“, so die Lehrerin. „Außerdem zeigt der Wettbewerb, dass Naturwissenschaften Spaß machen können.“

Weitere Nachrichten aus Plön lesen Sie hier.

Beim Naturwissenschafts-Wettstreit duellierten siech Schüler und Lehrer der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf in gemischten Teams in den verschiedenen MINT-Teildisziplinen.
Plön Kreisliga Ostholstein - Erste Pleite für den TSV Selent

In der Kreisliga Ostholstein lagen Freud und Leid bei den Plöner Vertretern dicht beieinander. Während der SV Fortuna Bösdorf gegen den FC Riepsdorf mit 4:1 gewann und den ersten Saisonsieg landete, unterlag der TSV Selent gegen die Reserve von Eutin 08 mit 1:2 und kassierte seine erste Niederlage.

Michael Felke 24.09.2019

In München, Düsseldorf und Berlin gibt es sie - und jetzt auch einen in Heikendorf: Concept Stores, die zu 100 Prozent auf das Thema Nachhaltigkeit setzen. Berit Rücker und Sandra Zander von "Blaues Wunder" Heikendorf scheinen damit den Nerv ihrer Kunden zu treffen. Hier erklären sie ihr Konzept.

Nadine Schättler 24.09.2019
Plön Laboer Blockheizkraftwerk Energie SH verteidigt Standort

Das Blockheizkraftwerk der Energie Schleswig-Holstein (ESH) im Kiebitzredder, angrenzend zur Feldstraße, steht. Der Schornstein ragt 16 Meter in die Höhe, die ersten Tanks sind angeschlossen. Nach der massiven Kritik der Anlieger meldete sich nun die ESH zu Wort und verteidigte den Standort.

Astrid Schmidt 24.09.2019