Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Moorkoppel in Preetz wird Baugebiet
Lokales Plön Moorkoppel in Preetz wird Baugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 31.01.2019
Von Silke Rönnau
Auf der Moorkoppel am Rethwischer Weg in Preetz soll eine Mischung von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern sowie Stadtvillen entstehen. Quelle: Lina Schlapkohl
Preetz

Die Investoren Michael Falge und Thorsten Kuchel wollen, wie berichtet, das bisher noch landwirtschaftlich genutzte Grundstück erschließen und die Baugrundstücke verkaufen, aber nicht selbst als Bauträger auftreten. Das Planungsbüro B2K präsentierte nun einen Rahmenplan nach den ersten Anregungen des Ausschusses aus der vergangenen Sitzung.

Notzufahrt zum Moorweg

Die Erschließungsstraße läuft parallel zum Rethwischer Weg, an den das Baugebiet angebunden wird. Westlich endet die Straße mit einem großen Wendehammer mit einem Durchmesser von 22,5 Metern, der auch für Müllfahrzeuge geeignet ist. Die Erschließungsstraße führt über einen weiteren Wendekreis mit einem Durchmesser von 15 Metern bis hin zum Moorweg. Dort soll die Ausfahrt für Müllfahrzeuge oder auch Rettungsdienste über eine klassische Notzufahrt mit Pollern gewährleistet werden.

Wohnungen, Einfamilien- und Reihenhäuser

Im nördlichen Teil sowie rund um den Wendehammer sollen elf Einfamilienhaus-Grundstücke und zwei Doppelhäuser entstehen. Außerdem sind drei Blöcke mit jeweils vier Reihenhäusern, zwei Mehrfamilienhäuser und zwei Stadtvillen mit jeweils vier Wohnungen geplant. Vorgesehen sind außerdem zwei Grünstreifen, die als Verlängerung eines Weges von der Haimkrogkoppel durch das Quartier genutzt werden können. Insgesamt gibt es so 15500 Quadratmeter Wohnfläche, 2500 Quadratmeter Verkehrsfläche und 8000 Quadratmeter Grünfläche, erläuterte Wilke.

Weitere Bodensondierungen geplant

„Die gewünschte Mischung wurde mit diesem Entwurf gut aufgenommen“, lobte Ausschussvorsitzender Wolfgang Schneider (SPD). Auf seine Frage nach der Qualität des Baugrunds erklärte Wilke, dass es im Vorfeld Baugrunduntersuchungen mit 14 Bohrungen gegeben habe. Wenn die Baufelder feststünden, könne man gezielt noch weitere Sondierungen zur Tragfähigkeit des Bodens vornehmen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Schöffengericht Plön - Haftstrafe für Serien-Autoknacker

Ein 25-jähriger Lübecker hinterließ im Januar 2018 zusammen mit zwei Kumpanen eine Spur der Verwüstung in Schwentinental. Sie zerschlugen die Scheiben von 27 Autos und raubten sie aus. Das Schöffengericht verurteilte den einschlägig Vorbestraften dafür zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis.

Hans-Jürgen Schekahn 31.01.2019
Plön Drei Bands, 21 Musiker - Festival Nummer 9 rockt Ascheberg

Es ist ihr Festival Nummer neun. Am Sonnabend, 2. Februar, lädt der Verein Ascheberg rockt ab 20 Uhr in den Landgasthof Langenrade ein. Auch dieses Jahr beginnt die Konzertszene in Ascheberg mit musikalischen Leckerbissen. Drei Bands rocken den Ort.

Anja Rüstmann 31.01.2019
Plön Restaurant El Meson Playa - Was wird aus der Brandruine in Laboe?

Nach dem Feuer im Juli 2018 ist das Restaurant El Meson Playa in Laboe immer noch eine Brandruine. Eigentlich wollte Eigentümer Dieter Kopplin aus Schönberg die Gastronomie schnell wieder aufbauen. Doch eine Baugenehmigung lässt auf sich warten.

Nadine Schättler 31.01.2019