Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Pro Cell in Preetz stellt sich neu auf
Lokales Plön Pro Cell in Preetz stellt sich neu auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.04.2019
Von Silke Rönnau
Im Lager von Pro Cell in Preetz stehen auch neue Sofas von Versandhandel, Möbelhäusern und Discountern, erklärt Betriebsleiter Klaus-Peter Bettin. Quelle: Silke Rönnau
Anzeige
Preetz

Klaus-Peter Bettin, seit über 20 Jahren Betriebsleiter von Pro Cell, nimmt auf einem weißen Sofa mit grauem Polster Platz. "Nagelneu", sagt er und streicht über ein Kissen. Es sind Möbel, die Kunden zurückgeschickt haben, weil sie ihnen nicht gefielen oder weil sie irgendwo eine kleine Macke hatten.

Möbelschnäppchen und Deko-Artikel

Eventuelle Schadstellen werden von den acht Mitarbeitern auf dem Betriebsgelände am Bergweg repariert. Manchmal fehlt auch irgendwo nur eine Schraube. Danach werden die Möbel aufgebaut und wandern in die 1200 Quadratmeter großen Ausstellungshallen zu den anderen Regalen, Sofas, Kleiderschränken, Wohnwänden, Tischen und Stühlen.

Anzeige

Kunden sind vorwiegend Menschen mit kleinem Geldbeutel, die auf dem Gelände das eine oder andere Schnäppchen machen können. Auch neue Matratzen gehören zum Angebot. Die Kunden können außerdem im Sozialladen Deko-Artikel, Lampen oder Geschirr für wenig Geld erwerben.

Pro Cell wird vom Job Center gefördert

Angefangen hatte das Projekt, das zunächst vom Sozialamt und später von der Arge gefördert wurde, im Jahr 1997: Damals startete Pro Cell mit der Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen im Recyclingbereich. Heute finanziert der Verein seine Arbeit und die Betriebskosten aus Spenden und Verkaufserlösen. Vor knapp fünf Jahren kaufte er das vorher gemietete Gelände mit den Hallen. Von den acht Mitarbeitern werden drei über das Jobcenter gefördert. Diese Förderung sei aber auf fünf Jahre beschränkt, berichtet Bettin.

"Es geht weiter"

Nach der Vertragskündigung durch Ikea musste er drei Mitarbeiter entlassen, bedauert Bettin. "Aber es geht hier weiter", betont er ausdrücklich und tritt damit Gerüchten über eine Schließung entgegen. Entgegengenommen werden auch gebrauchte und gut erhaltene Möbel. "Wer etwas abzugeben hat, kann sich melden, wir schauen uns die Möbel an und holen sie ab", so der Betriebsleiter.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier.

Plön Kriminalitätsstatistik - Wenig Straftaten im Kreis Plön
Hans-Jürgen Schekahn 30.04.2019
Plön Sturmschäden in Laboe - Kritik am zweigeteilten Strand
Astrid Schmidt 29.04.2019
Plön Die Retter brauchen Hilfe - THW hat in Plön zu wenig Platz
Anja Rüstmann 29.04.2019