Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Eisarschregatta bei wenig Wind
Lokales Plön Eisarschregatta bei wenig Wind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 21.01.2018
Von Nadine Schättler
Einen sonnigen Start genossen Michel Groth (18) und die übrigen Teilnehmer der Möltenorter Eisarschregatta im Hafenbecken. Dann kam der Nebel. Quelle: Nadine Schättler
Möltenort

Ein Grad Lufttemperatur und gerade mal ein bis zwei Windstärken aus Süd machten die Bedingungen der siebten Eisarschregatta am Sonntag aus. An den Start gingen fünf  Segler, von denen einer sogar auf Handschuhe verzichtete und entspannt die Füße über der Reling baumeln ließ. Dabei ist die Spaß-Regatta nur etwas für Hartgesottene: In kleinen Optis müssen sich die Teilnehmer ab 18 Jahren im Möltenorter Jachthafen vor den Augen zahlreicher Zuschauer auf der Südmole messen.

Wer am schnellsten segelt, bekommt bei diesem Wettsegeln allerdings die wenigsten Punkte. Denn der eigentliche Sieger ist der Letztplatzierte, der sich über die heiß begehrte Eisarsch-Hose mit Plastik-Po freuen kann. Sie gilt als Wanderpokal und ging dieses Jahr an Frank Krupinska von der MSK. Schnellster Segler wurde Gorch Stegen von der Wassersport-Vereinigung Mönkeberg (WVM).

Hier sehen Sie Impressionen der Eisarschregatta in Möltenort.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Lebensberatung Lütjenburg - Das Dreier-Team ist wieder komplett

Das Dreier-Team der Erziehungs- und Lebensberatung ist wieder komplett. Nach der Pensionierung von Andreas Hentschke ist der Diplom-Sozialpädagoge Thorsten Osthoff neu dabei. Die Einrichtung der Diakonie in der Friedrich-Speck-Straße 10a half im vergangen Jahr 350 Menschen in Krisensituationen.

Hans-Jürgen Schekahn 21.01.2018

Das Ehrenamt stand im Mittelpunkt des Neujahrsempfanges der Gemeinde Schönberg. Bürgervorsteherin Christine Nebendahl und Bürgermeister Peter Kokocinski betonten den unverzichtbaren Beitrag aller ehrenamtlich Tätiger in der Gemeinde.

Astrid Schmidt 20.01.2018
Plön Gymnasium Lütjenburg - Das erste digitale Klassenzimmer

Es ist Unterricht einer neuen Zeit. Die „Tafel“ ist ein riesiges Tablet, das auf Fingertippen reagiert. Die Schüler der 11c am Lütjenburger Gymnasium haben vor sich nur einen Laptop oder Tablet. Stifte und Heft? Wozu? Alle Geräte sind miteinander digital vernetzt. Den Jugendlichen gefällt’s.

Hans-Jürgen Schekahn 20.01.2018