Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Videokameras könnten Lösung sein
Lokales Plön Videokameras könnten Lösung sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 09.04.2018
Von Merle Schaack
Nachdem an seinem in Mönkeberg am Wochenende randaliert worden war, entdeckte Peter Zantopp auch auf dem ehemaligen Kiosk, den er gerade zu einer neuen Strandgastronomie umbaut, ein neues Graffiti. Trotzdem will der neue Betreiber sich nicht entmutigen lassen. Quelle: Merle Schaack
Anzeige
Mönkeberg

Denn Vandalismus ist in Mönkeberg laut Bürgermeister Jens Heinze ein Dauerthema. „In den vergangenen fünf Jahren habe ich das Gefühl, dass solche Zwischenfälle häufiger werden“, sagt der 70-Jährige, der seit fast 16 Jahren im Amt ist.

Im vergangenen Jahr, in dem der Kiosk am Fähranleger nur sporadisch geöffnet hatte, sei es nicht so schlimm gewesen wie in anderen Sommern. „Aber jetzt scheint es wieder loszugehen.“

Anzeige

Eiswagen verschmiert, neues Graffiti am Pavillon

Der mobile Eiswagen der Nordischen Eismanufaktur war in der Nacht zu Sonntag mit Blumentöpfen aus der Deko eines Stehtisches beworfen und verschmiert worden. Peter Zantopp, der mit seiner Frau Irmgard auch den Pavillon übernommen hat uns bis zum Sommer in eine kleine Strandgastronomie verwandeln will, lässt sich dadurch vorerst nicht abschrecken, auch wenn er einen Tag später auch ein neues Graffiti am Pavillon entdeckte. „Natürlich machen wir uns Gedanken, was da noch auf uns zukommt“, sagt er.

Zerstörungswut nicht nur am Strand

Probleme mit Vandalismus bestehen laut Bürgermeister Heinze nicht nur am Strand. Auch Bushaltestellen würden regelmäßig demoliert, Plakate zerstört, freie Flächen mit Graffiti besprüht. Am Wochenende wurden außerdem Bänke auf der Germaniakoppel umgeworfen. „Am Ende kostet das Geld – und das zahlt die Allgemeinheit“, sagt er.

Wachdienst und Kameras im Gespräch

Nun sucht die Gemeinde nach neuen Lösungen. Die Verwaltung prüft, ob ein Wachdienst oder Videokameras eingesetzt werden können. Zudem gibt es Beratungsgespräche mit der Polizei.

Die kann indes nicht bestätigen, dass Mönkeberg ein besonders heißes Pflaster in Sachen Vandalismus ist. In diesem Jahr habe es vor dem Zwischenfall am Wochenende nur einen Vorfall mit Jugendlichen gegeben, bei denen deren Personalien festgestellt wurden. „Wir werden das aber im Auge behalten“, sagte ein Sprecher.

Fotostrecke: Videokameras könnten Lösung sein
Plön Fußball-Kreisliga - VfR Laboe mit Last-Minute-Punkt
09.04.2018
Hans-Jürgen Schekahn 09.04.2018
08.04.2018