Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Streit eskalierte - Polizisten verletzt
Lokales Plön Streit eskalierte - Polizisten verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 30.07.2018
Nach dem Molenfest in Stein eskalierte die Lage am Strand. Zwei Polizisten wurden verletzt. Quelle: Astrid Schmidt (Archiv)
Anzeige
Stein

Das Molenfest in Stein ist am Wochenende aus dem Ruder gelaufen. Zwei Polizisten wurden bei Auseinandersetzungen verletzt, einer war wegen einer Schulterverletzung danach nicht mehr dienstfähig. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich in der Nacht zu Sonnabend in der Probstei-Gemeinde etwa 30 Leute mit Glasflaschen bewaffnet und eine aggressive Grundstimmung verbreitet.

Anwohner riefen daraufhin die Polizei. Die erste Streife forderte rasch Verstärkung an, am Ende waren sieben Streifenwagenbesatzungen sowie zwei Diensthunde vor Ort. Der Einsatz an der Mole begann um 0.35 Uhr – gut eineinhalb Stunden nach dem offiziellen Ende des Molenfestes – und zog sich bis 1.50 Uhr hin. Die Polizei räumte den Strandabschnitt und sprach fast 40 Platzverweise aus. Auch Pfefferspray kam zum Einsatz.

Anzeige

Strafanzeige wurde gestellt

Ein alkoholisierter 22-Jähriger wollte nach seiner ärztlicher Behandlung den Ort nicht verlassen und schlug einen Beamten in den Bereich der linken Schulter. Daraufhin wurde ein Diensthund eingesetzt, doch der 22-Jährige schlug dem Hundeführer mit der flachen Hand ins Gesicht und flüchtete.

Der Mann konnte wenig später festgenommen werden und verbrachte die Nacht zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam in Kiel. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gestellt.

Ein zweiter Mann wurde wegen Brüllens verfassungswidriger Nazi-Parolen angezeigt

Plön Historisches Kleinod - Ein Schloss, das keines ist
Astrid Schmidt 30.07.2018
Dirk Schneider 30.07.2018
Hans-Jürgen Schekahn 29.07.2018