Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Genossenschaft packt Millionenprojekt an
Lokales Plön Genossenschaft packt Millionenprojekt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 26.04.2017
Von Silke Rönnau
Der Vorstandsvorsitzende der neu gegründeten Preetzer Bürger-Energie-Genossenschaft (PreBeG), Hans Eimannsberger, erläutert den Besuchern das weitere Vorgehen. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Seit 2014 kümmere sich die Stadt Preetz verstärkt um das Thema Klimaschutz, berichtete Bürgermeister Björn Demmin in der Versammlung am Dienstagabend. Ein wichtiger Punkt sei dabei die regenerative Energie. Wie berichtet, soll das Nahwärmenetz in Preetz-Nord mit der Abwärme aus der Biogasanlage auf Hof Hörnsee (Gemeinde Pohnsdorf) mit 15 Prozent, einer Solarthermie-Anlage mit 19 Prozent, einem Holzhackschnitzelkessel mit 61 Prozent und einem Erdgaskessel für die Spitzenlast mit fünf Prozent gespeist werden.

Auch die Stadt ist Mitglied

70 Prozent der Haushalte müssten allerdings für eine Umsetzung angeschlossen werden, betonte Demmin: „Wir sollten den Schwung aus der Gründung der Genossenschaft mitnehmen, um möglichst viele zu überzeugen.“ Er bringe den einstimmigen Beschluss aus dem Haupt- und Finanzausschuss mit, dass die Stadt Mitglied werden soll. „Wir wollen auch wegen der Schwimmhalle und der Hermann-Ehlers-Schule in der Genossenschaft mitspielen.“

Baubeginn ist 2018 möglich

„Wir müssen 373 Anschlüsse von insgesamt 530 in dem Wohngebiet schaffen“, berichtete Initiator Hans Eimannsberger, ehemaliger Leiter der Energie-Agentur Schleswig-Holstein. Danach stellte er Berechnungen vor, wonach man mit der Nahwärme im Vergleich zu den derzeitigen Preisen für Heizöl und Gas 3,3 Prozent einsparen könnte. Der nächste Schritt sei jetzt die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Das werde etwa zwölf bis 14 Monate dauern, sodass ein Baubeginn im Sommer oder Herbst 2018 möglich wäre.

Weitere Informationen und Mitgliedsanträge gibt es auf der Internsetseite www.prebeg.info

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Verkehrsunfall am Trenthorster Berg (Gemeinde Lehmkuhlen) musste die B 76 zwischen Plön und Preetz am Mittwochmittag voll gesperrt werden. Ein Mercedes-Geländewagen hatte sich überschlagen und war auf der Seite liegen geblieben.

Silke Rönnau 26.04.2017

Der Amtsbus Schrevenborn kommt - aber möglicherweise erst im nächsten Jahr. Die geplante Linienführung soll auf Wunsch des Amtes noch einmal überarbeitet werden, um dem Bedarf möglichst optimal zu entsprechen. Dadurch wird sich der Start verzögern.

Andrea Seliger 26.04.2017

Eine „teure“ Sitzung hat die Wankendorfer Gemeindevertretung hinter sich. Ausgaben für ein neues Feuerwehrauto, die Sanierung des Gerätehauses, der barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen und ein weiterer Schritt in Richtung Neubau einer Kindertagesstätte summieren sich auf eine Millionensumme.

Peter Thoms 25.04.2017