Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Neuorientierung für Klausdorfer Kirche
Lokales Plön Neuorientierung für Klausdorfer Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 22.04.2009
Schwentinental

Angesagt haben sich der Propst der Kirchenkreises Kiel, Thomas Lienau-Becker, und der Probst des Kirchenkreises Plön, Matthias Petersen. Anlass: Die Kirchengemeinde Klausdorf, die seit 1876 zum Kirchenkreis Kiel gehörte, wechselt unter das Dach des gerade fusionierenden Kirchenkreises Plön-Segeberg.

Den Anlass bietet, wie Pastorin Ebba Stockhausen im KN-Gespräch erläutert, die Fusion der Gemeinden Klausdorf und Raisdorf zur Stadt Schwentinental. Denn Raisdorf gehört seit eh und je zum Plöner Kirchenkreis, während Klausdorf als ehemaliger Ableger der Kirchengemeinde Kiel-Elmschenhagen zum Bereich des Kirchenkreises Kiel zählte.

Durch die neue Nähe der beiden Kirchengemeinden habe es sich angeboten, unter dem gleichen organisatorischen Verwaltungsdach zu arbeiten, sagt die Pastorin. Und als ländlich strukturierte Kirchengemeinden sei es naheliegend gewesen, sich unter dem Dach des Plöner Kirchenkreises zu treffen.

Die Auswirkungen für die Gemeindeglieder werden sich eher im bescheidenen Rahmen halten. Vielleicht wird es wechselseitige Vertretungen geben, so dass etwa Pastorin Simone Liepolt auch mal in der Klausdorfer Kirche predigt, und Ebba Stockhausen vertretungsweise im Raisdorfer Gotteshaus. Und mit Propst Petersen erhält das hauptamtliche Kirchenpersonal in der Philippusgemeinde einen neuen Vorgesetzten.

In gewisser Weise kehrt die Klausdorfer Kirchengemeinde jetzt zu ihren Wurzeln zurück, sagt Ebba Stockhausen. Denn in früheren Jahrhunderten habe Klausdorf unter der Regentschaft des Preetzer Klosters gestanden.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag, in dem symbolisch der Kirchenkreis-Wechsel gefeiert wird, treffen sich die Gemeindeglieder zu Sekt und Schnittchen im Gemeindehaus. Den musikalischen Rahmen gestaltet die Altflöten-Gruppe unter Leitung von Sabine Dostall-Petersen.

zm

Plön Über tausend Jahre altes Kultobjekt soll in Preetz enthüllt werden Über tausend Jahre altes Kultobjekt soll in Preetz enthüllt werden

So ganz einig sind sie noch nicht, wie viele Vertiefungen es sind. 49? Oder doch 50? Und was ist mit der ovalen Form? Barbara und Jens Meyer aus Preetz sitzen oft an dem großen Stein in ihrem Vorgarten und streichen mit den Händen über die Oberfläche. Der Findling ist etwas ganz Besonderes: Er ist ein sogenannter Schalenstein.

21.04.2009

Der Versuch, sein Auto auszuparken, wurde in Preetz für einen 88-Jährigen eine teure Angelegenheit. Gegen 12 Uhr hatte ein Zeuge in der Kührener Straße nach Mitteilung der Polizei gleich mehrmals einen lauten Knall gehört.

21.04.2009
Plön Sehenswerte Ausstellung im Rahmen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme Jugendliche machen sich ihr eigenes Bild von Lütjenburg

„Meine Stadt, meine Straße, mein Ort - Jugendliche dokumentieren ihr Lütjenburg“ lautete das Motto des Projektes, bei dem sich Teilnehmer einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme der Kreishandwerkerschaft Ostholstein/Plön mit ihrem Heimatort fotografisch auseinandergesetzt haben. Das jetzt sichtbare Ergebnis ist eine Fotoausstellung im Ratssaal des Lütjenburger Rathauses, die noch bis zum 5. Mai zu sehen ist.

21.04.2009