Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Der erste Sommertag des Jahres
Lokales Plön Der erste Sommertag des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 02.06.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Wilmar Alba und sein Sohn Owen wagen den Sprung in die 12 Grad kalte Ostsee. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Kreis Plön

Monika Schregel hat es sich direkt am Ufer des Großen Plöner Sees gemütlich gemacht. Sie sitzt auf dem Rasenstreifen am Wasser und schaut den Seglern zu. „Es ist traumhaft schön“, sagt sie zu dem Wetter. Darauf hat sie lange gewartet. „Der Mai war bitterkalt.“ Jetzt könne man sogar im Schatten sitzen, ohne zu frieren.

Die Plönerin ist mehrmals die Woche zu Fuß oder mit dem Rad am Strandweg unterwegs. Zwei Dinge zählt sie auf, mit denen man das schöne Wetter am Großen Plöner See noch mehr genießen könnte. Ihr fehlt eine Badegelegenheit direkt an der Stadt. Hier seien nur große Steine. Sie wünscht sich auch mehr Sitzbänke direkt am Ufer und nicht nur auf der abgewandten anderen Seite des Strandweges.

"Heute ist das schön voll"

Am Sehlendorfer Strand leisten die Parkwächter Schwerstarbeit. Zeitweilig bilden sich Autoschlangen vor der Bezahlstelle in einer ehemaligen Telefonzelle. Bereits am Sonnabend lockte das warme Wetter an die Ostsee. Sonntag kommen noch mehr Menschen. „Heute ist das schön voll“, sagt DLRG-Rettungsschwimmer Thorsten Manusch. Der Dortmunder wacht seit einer Woche am Sehlendorfer Strand.

Ein umgekipptes Boot und einmal Erste-Hilfe ist seine bisherige Bilanz. Es ist ein entspannter Dienst. Bei 12 Grad Wassertemperatur wagt sich fast niemand in die Ostsee. „Ich will mein Geld zurück“, sagt im Spaß ein Badegast, der es tatsächlich gewagt hat, als er an Manusch vorbeigeht.

Aus Kolumbien nach Kalifornien

„Super“, sagt Margith Alba am Strand von Kalifornien über den Sonnenschein und lächelt. Die Kolumbianerin macht zusammen mit Ihrem Mann Wilmer und den beiden Söhnen Owen und Santiago Urlaub in Schönberg. „Es ist kalt, aber nicht zu sehr“, ist ihr Urteil über die Wassertemperatur. Owen und Santiago stören sich kaum an den niedrigen Temperaturen in der Ostsee. Sie toben mit ihrem Vater im Wasser und gehören damit auch hier zu den wenigen Ausnahmen.

„Richtig gut gebucht“, heißt es in der Tourist-Info von Kalifornien. Von den 250 Strandkörben sind nur noch eine handvoll zu haben. 

Mitmachen: Schicken Sie uns Ihr Super-Sommer-Bild

Wer sich auf den Parkplätzen in Kalifornien die Nummernschilder anschaut, stellt fest, dass vor allem Auswärtige und weniger Menschen aus dem Kreis Plön die Sonne an der Ostsee genießen. Einer von ihnen ist Jan Laabs aus Henstedt-Ulzburg, der zusammen mit seinem Sohn Lennart ein paar Tage Urlaub macht.

„Ich finde es super“, lächelt Laabs und blickt in den Himmel. Er hofft, dass das Wetter im Sommer so bleibt. Er nutzt den Sonnenschein, um mit seinem Sohn eine Runde im Doppel-Kettkar auf dem Deichweg zu drehen.

Sonnenschein ist Motorrad-Wetter

Sonnenschein und kein Regen: Das ist Motorrad-Wetter. Uwe Carstens nutzt den Tag für eine Tour von Plön nach Trappenkamp und Rickling. Auf Nebenstrecken, versteht sich. „Einfach schön“, sagt er über die Fahrt und das Wetter. Zum Schluss der Tour gab es zur Abkühlung ein Eis in Plön.

Lesen Sie auch: Es drohen Staus nach dem langen Wochenende

Erst seit fünf Jahren fährt der Scharbeutzer Motorrad. Warum er bei diesen Sommertemperaturen nicht bei sich zu Hause in die Ostsee springt? Carstens: „Strand ist nichts für mich.“

Schlangestehen in Plön für ein Eis

Die Stadt Plön ist Ziel vieler Ausflügler, die unter anderem wegen der Konzerte der Grünen Note in die Kreisstadt kommen. Auf dem Marktplatz stehen die Menschen Schlange, um ein Eis zu kaufen. Bis zu 15 Minuten müssen sie sich gedulden, bis sie an der Reihe mit der Bestellung sind.

Umfrage: Wo gibt es das beste Eis in Schleswig-Holstein?

In den Plöner Straßencafés benötigt man am Nachmittag Glück, um einen Sitzplatz zu ergattern. Der Sommer ist da. 

Immer Informiert: Nachrichten aus dem Kreis Plön

Der Sonnenschein und sommerliche Temperaturen lockte die Menschen im Kreis Plön an die Strände, Seen und in die Natur.
Plön Beratung im Kreis Plön - Schnelle Hilfe in Krisensituationen

1000 bis 1200 Mal im Jahr sind sie gefragt: Die Mitarbeiter der Erziehungs- und Lebensberatung im Kreis Plön helfen in unterschiedlichen Krisensituationen. Die Jugendhilfe nimmt den größten Teil ihrer Arbeit ein, erzählt Leiter Oliver Klein. Aber auch immer mehr ältere Menschen suchen Hilfe.

Silke Rönnau 02.06.2019

Catherin Seib ist Tierkommunikatorin. Sie spricht die Sprache der Tiere, ist die erfolgreichste Ausbilderin dieser Szene im Norden und hat schon Hunderten Menschen beigebracht, ihre Tiere zu verstehen. Vor 14 Jahren hat sie allerdings noch ganz anders getickt: Tierkommunikation war für sie Quatsch.

Thorsten Geil 06.08.2019
Plön Neueröffnung in Stolpe - Im Urzeithof durch die Erdgeschichte

Der ehemalige Kräuterpark in Stolpe startet jetzt als Urzeithof in ein neues Zeitalter. Seit einigen Monaten werden die Gebäude des alten Bauernhofs umgebaut – zu einem Labyrinth durch die Erdgeschichte. Am Sonnabend, 22. Juni, laden Katrin Mohr und Frank Rudolph zur Neueröffnung ein.

Sven Tietgen 01.06.2019