Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Nachts wird nicht nur getankt
Lokales Plön Nachts wird nicht nur getankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 20.07.2019
Von Anja Rüstmann
Vor der Scheibe am Nachtschalter der Tankstelle steht ein Kunde. Per Headset spricht Jana Fölsch mit ihm. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Die Kunden stehen vor der Scheibe, übers Mikro sprechen sie mit Jana Fölsch, die dann über Schubladen, quasi eine Sicherheitsschleuse, kassiert. Wie gut, dass diese Schublade groß ist. So groß, dass ein Sechser-Träger Bier oder vier Tüten Chips hineinpassen. Denn die nächtlichen Kunden wollen nicht alle nur tanken.Jana Fölsch arbeitet seit dreieinhalb Jahren an der Tankstelle. Erst als Aushilfe, inzwischen fest angestellt. Das bedeutet Schichtarbeit. „Ich bin gerne hier“, erzählt die 22-Jährige. Was auch am Team liege. „Meine Arbeitskollegen sind zu Freunden geworden.“ Und die Nachtschicht? – „Manchmal passieren skurrile Dinge. Das ist spannend, oft auch lustig“, sagt sie.

Autos rollen vor, Fußgänger kommen

In der ersten Stunde von 22 bis 23 Uhr ist richtig viel los. Zum Räumen und Packen kommt Jana Fölsch kaum. Ein Auto nach dem anderen fährt auf das Tankstellengelände. Auch mal ein Motorroller. Und einige Kunden kommen zu Fuß. „Zwei Flaschen Bier bitte“, sagt ein Mann am Schalter. Eine Schachtel Zigaretten möchte er auch. Jana Fölsch, immer per kabellosem Headset akustisch mit dem Herrn verbunden, geht los zum Kühlregal und holt das Bier.

Zigaretten, Bier und Energy-Getränke werden oft gekauft“, erzählt die Mitarbeiterin, während ein Pärchen vor der verschlossenen Schiebetür ankommt. „Bitte hier an den Nachtschalter“, teilt sie ihnen über Lautsprecher mit. Und tatsächlich, auch die beiden möchten Bier kaufen. Sie sprechen Englisch. Jana Fölsch erklärt, welche Sorten vorrätig sind. Ganz einfach ist die Kommunikation aber nicht. „Über das Headset sind sie mit dem indischen Akzent schwer zu verstehen“, erklärt sie. Doch man wird sich einig.

Mitten in der Nacht "Bock auf Pfannkuchen"

So geht es fast im Minutentakt weiter. „Ab halb 12 wird es ruhiger“, sagt sie. Aus Erfahrung. Später in der Nacht kommen oft Stammkunden. Lkw-Fahrer zum Beispiel, die täglich die gleiche Tour fahren. Da kennt man sich. Aber es gibt eben auch witzige Begebenheiten. Wie die Frau, die mitten in der Nacht „Bock auf Pfannkuchen“ hatte. Doch ihr fehlten Eier. „Haben wir, ich konnte ihr weiterhelfen“, sagt Jana Fölsch. Oder der Mann mit der Sporttasche über der Schulter, der Bier kaufen wollte. „Dann hat er mir erzählt, ich dürfe niemandem sagen, dass er hier war“, erzählt sie. Er habe sich von seiner Freundin getrennt...

„Manchmal kommen auch Betrunkene, die einen vollquatschen wollen.“ Aber die tun ja nichts. Abgesehen davon wird Sicherheit bei der Tankstelle groß geschrieben. Sie wird – für alle durch die Kameras sichtbar – videoüberwacht. Alarm kann auch ausgelöst werden. Musste Jana Fölsch aber noch nie.

Frühstück wollen die ersten Kunden gegen 4 Uhr

Das indische Pärchen ist wieder da. Möchte noch eine Flasche kaufen. Während ein Mercedes-Fahrer den Tank seines Wagens befüllt, putzt er akribisch die Scheiben des Wagens im Neonlicht. Draußen ist es dunkel geworden. Ab Mitternacht wird Jana Fölsch beginnen, Croissants und Brötchen aufzubacken. Gegen 3.30 Uhr startet sie mit dem Schmieren und Belegen. Die ersten werden meist um 4 Uhr am Nachtschalter verkauft. Um 5 Uhr wird die Schiebetür wieder geöffnet und ein weiterer Kollege erscheint. Um 6 Uhr hat Jana Fölsch Feierabend. Noch ganz schön lang hin, aber langweilig wird ihr mit Sicherheit nicht.

Hier sehen Sie weitere Fotos vom Nachtdienst in der Tankstelle:
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er sorgte vor einigen Wochen mit seinem Imagefilm für Aufsehen: Bäckermeister Matthias Hagelstein. Wie berichtet, war er auf besonders unterhaltsame Weise für das Bäckerhandwerk. Das im Film viel zitierte Familien-Backbuch lässt er nun von Hanna Kempfert aus Schönberg in lesbare Schrift übertragen.

Astrid Schmidt 20.07.2019

Leise fuhr der Elektro-Bus an. Vertreter der Verkehrsbetriebe Kreis Plön, Landrätin Stephanie Ladwig, Bürgermeister und Kreistagsabgeordnete nahmen an einer Rundfahrt durch Preetz und Umgebung teil, um sich ein Bild von dem Fahrzeug zu machen, das zehn Tage im Linienbetrieb getestet wurde.

Silke Rönnau 19.07.2019

Landrätin Stephanie Ladwig gewinnt vor dem Oberverwaltungsgericht einen Rechtsstreit um Akteneinsicht in Unterlagen der CDU-Fraktion. Danach darf das frühere CDU-Mitglied Klaus Blöcker einen Blick in die Fraktionsabrechnungen der Jahre 2008 bis 2014 werfen. Die CDU hatte dagegen geklagt.

Hans-Jürgen Schekahn 19.07.2019