Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Postzusteller sattelt auf Sackkarre um
Lokales Plön Postzusteller sattelt auf Sackkarre um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 20.09.2018
Von Anja Rüstmann
Ein gutes Jahr schon dauert die Baustelle im Steinbergweg. Ausnahmezustand auch für Zusteller Daniel Neubauer, der mit dem Post-Auto oft nicht mehr vorfahren konnte, und deshalb Pakete und Briefe per Karre durch die Baustelle zu den Kunden schleppen musste. Quelle: Anja Rüstmann
Anzeige
Plön

Die Kunden dürften von seinen Problemen nicht viel mitbekommen haben – nur seinen gelben Postwagen haben sie seltener gesehen. Neubauer musste auf Sackkarre umsatteln und dann zu Fuß Pakete und Briefe austeilen. Und lächelte trotzdem.

Ende Juli 2017 ging es los. Neubauer (29), zu dessen Zustellbezirk der Steinbergweg gehört und der mit dem T5-Bus unterwegs ist, sah oft vor lauter rot-weißen Absperrbaken die Briefkästen nicht mehr. Bis zur Baustelle konnte er fahren, mal von links, mal von rechts, dann musste er einen Parkplatz suchen und auf die Falt-Karre umladen. „Ich bin froh, dass ich die habe. Da geht viel drauf“, sagt er. Vier, fünf Pakete – je nach Größe. Die bugsierte er mit einer Hand über den Baustellenkies, in der anderen Hand hatte er die Briefe.

Anzeige

„Vielleicht war ich an manchen Tagen etwas später beim Adressaten als sonst“, sagt Neubauer. Kein Wunder, bei all den Umwegen. Post-Pressesprecher Martin Grundler nickt. „Der Job hängt von Routine ab. Schon Kleinigkeiten können eine massive Störung bedeuten, die Zeit-Taktung haut dann nicht mehr hin“, erklärt er. Und eine Kleinigkeit ist die Baustelle Steinbergweg sicher nicht. „Es ist ein erheblicher Mehraufwand“, formuliert es Neubauer vorsichtig.

An seinem Optimismus hat die Baustelle nicht gekratzt. „Ich geb’ mir die beste Mühe, egal, was passiert“, sagt er. Und eine Straße im guten Zustand helfe schließlich auch ihm. „Irgendwann ist es ja fertig.“

Zum Abschluss des Bauabschnitts kommt’s nochmal dicke. Vermutlich am 4. und 5. Oktober wird die gesamte Strecke von der B 76 bis zur Königsberger Straße voll gesperrt, um zu asphaltieren. Neubauer und Grundler bitten die Anwohner um Verständnis, wenn es an den Tagen nicht ganz so rund läuft wie sonst. „Das ist dann wirklich Ausnahmezustand“, so Grundler. Und Neubauer fügt hinzu: „Wenn ich aber mit der Karre den Steinbergweg entlang komme, dann laufe ich.“

Immer informiert: Lesen Sie hier alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Hans-Jürgen Schekahn 19.09.2018
Imke Schröder 19.09.2018
Thomas Christiansen 19.09.2018
Anzeige