Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Mehreinnahmen in der Schlossgarage
Lokales Plön Mehreinnahmen in der Schlossgarage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 13.03.2019
Von Anja Rüstmann
Die Schlossgarage wird zurzeit saniert, die Dauerparker dürfen deshalb eine Etage höher, auf der Reitbahn vor dem Uhrenhaus parken. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

103 der 205 Parkplätze gehören der Stadt Plön, der Rest der Fielmann AG. Zum 1. Juli wurden die verschiedenen Tarife um jeweils einen Euro angehoben, die Dauerparkausweise stiegen von 45 auf 65 Euro und die Jobtickets (35 Euro) wurden zu normalen Dauerparktickets umgewandelt. Die Stadt rechnete damit, jährlich rund 28000 Euro mehr einzunehmen. Das Ergebnis für 2018 ist, nachdem ein halbes Jahr die neuen Gebühren galten: 40425 Euro Einnahmen – 15000 Euro mehr als 2017.

Jobtickets wurden zu Dauerparktickets

Mit diesen Summen jonglierte Bürgermeister Lars Winter in der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses und ging damit auf Bedenken ein, dass bisherige Mieter nach der Erhöhung der Gebühren abspringen. Ende 2017 gab es 45 Dauermieter und 21 Jobticket-Inhaber. Tatsächlich ist die Zahl kleiner geworden. Ende 2018 hatte die Stadt 60 Dauerparker. „Zunächst gab es einige Kündigungen, dann hat es sich aber stabilisiert“, erklärte Winter.

In diesem Jahr werden die Einnahmen aus der Schlossgarage voraussichtlich etwas geringer ausfallen. Denn seit Ende Februar wird die Tiefgarage saniert. „Wir hoffen, dass das bis Mai abgeschlossen ist“, so Winter. Um den Dauerparkern eine stadtnahe Alternative zu bieten, wurde ein Stockwerk höher, also auf der Reitbahn im Schlossgebiet, für sie Parkmöglichkeiten auf der Wiese eingerichtet. Das kostet sie 30 Euro pro Monat.

Namensänderung ist im Gespräch

Um (nach der Sanierung) noch mehr Autofahrer in die Tiefgarage zu leiten, wird eine Namensänderung diskutiert. „Parkhaus am Zentrum“ könnte auswärtige Gäste eher anlocken als „Schlossgarage“.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Beißerei zwischen zwei Terriern brachte einen 63-jährigen Hundebesitzer eine Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Sein Yorkshire soll das Herrchen des anderen Tieres im Eifer des Gefechts in den Daumen gezwickt haben. Das Amtsgericht fand eine salomonische Lösung des Streits.

Hans-Jürgen Schekahn 13.03.2019
Plön Landespokal der Frauen - TSV Klausdorf sagt Pokalhalbfinale ab

Das für Mittwochabend (13.03.2019, 19.30 Uhr) angesetzte Halbfinale im Landespokal der Frauen zwischen dem Oberligisten TSV Klausdorf und dem Regionalligisten Holstein Kiel fällt kurzfristig aus. Grund: Die Klausdorferinnen bekommen keine Mannschaft voll und treten nicht an.

Michael Felke 13.03.2019

Die Kita-Gebühren in Preetzer Kitas haben auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kinder- und Jugendangelegenheiten auf der Tagesordnung gestanden. Keine einfache Sache: Die Verwaltung schlägt eine Erhöhung der Kita-Gebühren vor, die FDP pocht auf eine Entlastung der Eltern. Die Entscheidung fällt am 2. April.

Anne Gothsch 13.03.2019