Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Mehr Platz für Afrika in Plön
Lokales Plön Mehr Platz für Afrika in Plön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 02.02.2019
Von Anja Rüstmann
Nach dem Umzug hat am Freitag der Verein Sahel seine Geschäftsstelle und den Verkaufsladen in der Lübecker Straße 10 eröffnet. Bürgermeister Lars Winter (von links) gratulierte Babette Otto und Ricarda Walzel zum neuen Domizill. Magrit Ketelsen, stellvertretende Vorsitzende des Sahel-Vereins aus Hamburg, freute sich auch über die größeren und helleren Räume. Quelle: Anja Rüstmann
Anzeige
Plön

Die bunten Stoffe aus Burkina Faso und Kleidungsstücke, Taschen und Körbe, Figuren, Schmuck, Spielzeug und Möbel kommen noch besser zur Geltung. Es sind zwar nur rund 50 Meter, die das bisherige und das neue Domizil trennen, aber es war viel Arbeit. Doch es lief reibungslos. Babette Otto und Ricarda Walzel aus der Geschäftsstelle des Vereins freuten sich über zahlreiche helfende Hände. Plöner haben im Januar mit angepackt, außerdem Vereinsmitglieder aus ganz Deutschland.

Sahel ist der Verein hinter den Einrichtungen und Projekten der ehemaligen Plöner Buchhändlerin Katrin Rohde, die im westafrikanischen Burkina Faso 1995 ein Waisenhaus für afrikanische Straßenjungen eröffnet hatte. Daraus sind inzwischen viele verschiedene Einrichtungen geworden, in denen nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ gearbeitet wird. Um die Finanzierung – von den Spenden bis zu Patenschaften – kümmert sich der Verein Sahel.

Anzeige

Tag der offenen Tür am 18. Mai

Bei Mangosaft, Zitonengras- und Hibiskusteee oder Kaffee stießen die ersten Besucher des Geschäftes auf die Neueröffnung an. Es gibt jetzt auch eine gemütliche Sitzecke, in der im Rundbrief des Vereins gelesen oder im Buch von Katrin Rohde geblättert werden kann. Gegen eine Spende gibt es Getränke – zum Testen, denn Tee und Kaffee können hier auch gekauft werden. Und es ist Platz für Vorträge. Wenn zum Beispiel Besuch aus Ouagadougou kommt. Katrin Rohde hat sich fürs Frühjahr angekündigt und ist auf jeden Fall zum Tag der offenen Tür am 18. Mai in Plön. Zur Neueröffnung schickte sie ein Grußwort aus der Hauptstadt von Burkina Faso. Dorthin reist schon in der kommenden Woche der FSJler Simon Thoböll, der die Einrichtungen kennenlernen soll, mit helfen und ein eigenes Projekt anschieben will.

Besuch gab es im neuen Laden auch vom Vereinsvorstand. So war unter anderem Magrit Ketelsen, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, aus Hamburg da und sah sich die neuen Räume an. Bürgermeister Lars Winter überbrachte Blumengrüße der Stadt, lobte die Arbeit des Vereins und stöberte gleich mal durchs Geschäft.

Nadine Schättler 01.02.2019
Silke Rönnau 01.02.2019
Anzeige