Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Die Schlossgarage hat wieder geöffnet
Lokales Plön Die Schlossgarage hat wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 10.05.2019
Von Anja Rüstmann
In der Schlossgarage ist das Parkdeck der Stadt saniert worden. Für den Bodenbelag wurde Gussasphalt genommen. Bürgermeister Lars Winter (links) und Lars Hellberg, Geschäftsführer der Fielmann Akademie Schloss Plön, freuen sich, dass die Arbeiten schnell und reibungslos ausgeführt wurden. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Gut 71000 Euro zahlt die Fielmann AG, der städtische Anteil beläuft sich auf rund 262000 Euro. Von den 204 Parkplätzen in der Tiefgarage gehören 103 der Stadt, ein Stockwerk tiefer hat Fielmann 101 Plätze.

Bürgermeister Lars Winter und Lars Hellberg, Geschäftsführer der Fielmann Akademie Schloss Plön, freuten sich, dass die Sanierung sogar eine Woche früher fertig war als geplant. „Und wir sind im Kostenrahmen geblieben“, sagt Hellberg. An ihn geht von Seiten der Stadt ein großer Dank, weil die Fielmann Akadamie die Planungskosten für die Sanierung übernommen hat. „uns war es wichtig, dass wir uns beteiligen. Die Schlossgarage gehört uns mit, aber die Fielmann Akademie sieht sich auch als Teil von Plön“, erklärte Hellberg.

Gussasphalt soll 20 bis 25 Jahre halten

2005 war die Schlossgarage unterhalb der Reitbahn gebaut worden. Der Bodenbelag – zumindest im städtischen Geschoss – bröckelte inzwischen. Jetzt ist Gussasphalt eingebaut worden. Der ist teurer, aber auch langlebiger. „20 bis 25 Jahre sollten wir nun Ruhe haben“, sagt Winter. Die Zufahrtsrampen sind auch gemacht worden. Noch liegt Rollsplit im Eingangsbereich, der festgefahren werden soll. Nach sechs Wochen werden dann die Reste weggefegt.

In den Betonwänden der Schlossgarage hatten sich außerdem Haarrisse gebildet, durch die Wasser eindrang. Die Lüftungsanlage drohte beschädigt zu werden. „Diese Risse sind jetzt mit Epoxidharz abgedichtet worden“, erklärt Winter, der hofft, dass alle Hohlräume entdeckt wurden. Das wird im Auge behalten.

Provisorischer Parkplatz auf der Reitbahn wird zurückgebaut

Am 13. Mai wird die Garage auch wieder für die Dauerparker freigegeben, die auf die Reitbahn, praktisch eine Etage höher, umgelenkt worden waren. Eine Woche haben sie Zeit, ihre Autos von dort wieder zu entfernen, damit dann der provisorische Parkplatz zurückgebaut werden kann. Ein Motorradfahrer hat einen längeren Weg. Als die Dauerparker Post bekommen hatten und von der anstehenden Sanierung informiert wurden und dass sie umparken müssen, kam von ihm keine Rückmeldung. „Also haben wir das Motorrad eingelagert, bei einer Firma in Eutin“, sagt Winter. Inzwischen hat der Fahrer sich gemeldet, er holt sein Motorrad dort selber wieder ab.

Viele Plöner in der Ulmen- und Danziger Straße sind sauer. Bei ihnen hakt es mit der Briefzustellung. „Tagelang bekommen wir keine Post“, sagt Heinz Vennemann – und dann kommt ein ganzer Schwung auf einmal. Die Post bestätigt, dass es Probleme gab.

Anja Rüstmann 09.05.2019

Wo zehntausende Soldaten schliefen breitet sich eine Trümmerlandschaft über mehrere Hektar aus. Der Abriss der Mannschaftsunterkünfte der früheren Schill-Kaserne in Lütjenburg ist fast abgeschlossen. Ein Teil des bisherigen Stadtbildes ist verschwunden.

Hans-Jürgen Schekahn 09.05.2019

Das Marine-Ehrenmal in Laboe ist zwecks Begutachtung eingerüstet. Anlass für die Überprüfung waren Absplitterungen der Fassade im Winter, weshalb die Wasserdichtigkeit geprüft werden muss. Außerdem hat der Bund Gelder bewilligt, mit denen das kaputte Oberlicht der Gedenkhalle repariert werden soll.

Frida Kammerer 09.05.2019