Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Plön-Schau 2019 stand auf der Kippe
Lokales Plön Plön-Schau 2019 stand auf der Kippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 12.05.2019
Von Dirk Schneider
Unterstützt von Maurer Dennis Pannhorst versetzt Lars (13) schwere Kalksandsteine per Kran in eine Verbundwand. Quelle: Dirk Schneider
Plön

Manchmal muss man die Menschen zu ihren Glück auch zwingen. Diesen Eindruck vermittelten die Macher der Plön-Schau, als sie die Gewerbe- und Handwerksmesse eröffneten. Plöns Bürgermeister Lars Winter, dessen Stab für Wirtschaftsförderung die Arbeitsgruppe des Stadtmarketingvereins Plöns (SMP) mit "einem erheblichen Personaleinsatz" bei der Planung und Organisation der Plön-Schau unterstützt habe, erinnerte an einen "etwas schleppenden Beginn bei den Vorbereitungen". "Wir mussten viel Überzeugungsarbeit leisten, um Teilnehmer zu gewinnen", blickte Winter kritisch zurück.

Bürgermeister fordert mehr Einsatz von Geschäftsleuten in Plön

So habe man im Vorweg leider allzu oft feststellen müssen, dass viele Unternehmer wenig Bereitschaft und Interesse gezeigt hätten, sich an dieser Gemeinschaftsaktion zu beteiligen. "Das Wir-Gefühl fehlt. Dieses Problem müssen wir überwinden. Sonst bleiben wir Mittelmaß", richtete Winter seinen Appell an diejenigen, die nicht anwesend waren. Und auch die Geschäftsleute in der Innenstadt seien gefordert, sich an einem solchen Wochenende mit geöffneten Läden und Angeboten einzubringen. Man dürfe nicht immer nur fragen: Was habe ich davon?, so Winter weiter. "Alle die hier sind, haben die Chance erkannt und gehen mit gutem Beispiel voran." Die Aussteller hätten sich viele schöne Dinge einfallen lassen und bekämen jetzt hoffentlich gute Aufträge, dank guter Werbung.

Auch die Stadt werde den Weg der Wirtschaftsförderung fortsetzen. So werde die halbe Personalstelle für diese Funktion auf Vollzeit ausgeweitet. Zudem arbeite man intensiv an der Ausweisung eines neuen 9000 Quadratmeter großen Gewerbegebiets und habe schon die Planung für weitere 1,5 Hektar im Hinterkopf.

Plön-Schau 2019 stand auf der Kippe

Auch der SMP-Vorsitzende Axel Schümann hofft, dass sich die Aufbruchstimmung, die sich in den vergangenen Wochen entstanden sei, weiter entwickeln werden. "Die Plön-Schau stand auf Kippe, aber wir haben uns zusammengefunden und gemeinsam an einem Strang gezogen." Am Ende dieses intensiven Prozesses, bei dem man lernen musste, auch andere Ideen zu akzeptieren, sei "etwas wirklich Gutes durch eine große Vielfalt geschaffen" worden, freute sich Schümann.

Dieses Miteinander von traditioneller Handwerkskunst und moderner Technik, die Verbindung unterschiedlicher Dienstleistungen und Geschäftsbereiche bildete den Kern der Veranstaltung mit dem Motto "Sinnvolles aus der Region".

Virtuelle Welten treffen auf klassisches Handwerk

Dabei konnte man nicht nur am Multimediastand der Kieler Nachrichten, sondern auch bei HeizungSanitär Hückstädt in virtuelle Welten eintauchen. So hatten die Computer-Klempner ein Vollbad digitalisiert, das per 3D-Brille erkundet werden konnte, ohne dabei nass zu werden. "Man bekommt eine gute räumliche Vorstellung, wie das Badezimmer später wirklich aussieht", zeigte sich Christine Schmäling überrascht von der Wirkung. Mitarbeiter der Gebrüder Dachtechnik Behrend und Volquarts Sanitär zeigten neben neuesten Trends für Haus- und Dachsanierung auch wie Herzen aus Schiefertafeln gehämmert oder aus Kupferrohren als besondere Muttertagsgrüße gebogen wurden. Auf dem Marktplatz lockten auch größere Bauunternehmen mit schweren Maschinen die Besucher. So konnten Kinder auf einem Kipp-Container des Unternehmens Klaus John aus Grebin mit kleinen Spielbaggern im Sand buddeln, während gleich nebenan bei Paustian Bau aus Tramm Kalksandsteine mittels eines Mauerversatzkranes zu vier Wänden aufgetürmt wurden. Ein weiteres Highlight für die jüngsten Messegäste war die Pony-Schule von Ute Lenger aus Bösdorf, bei der Mini-Shetlands gestreichelt und gestriegelt werden dürften, während die Köhnemann Arbeitsbühne schwindelfreien Besuchern einen "Höhenflug" in 37 Meter und damit einen anderen Blick auf das bunte Treiben und über die Region ermöglichte.

37 Aussteller gaben sich auf der Plön-Schau 2019 die Ehre und zeigten, was sie können und anbieten.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Ehrenamtsmesse Lütjenburg - Markt der Ideen

Gemeinnützig Aktive stellen sich der Herausforderung, Nachwuchs für sich zu gewinnen. „Ehrenamt ist cool“: Unter diesem Motto fand am Sonnabend zum ersten Mal der Markt der Ideen, die Ehrenamtsmesse in Lütjenburg, statt. 21 Vereine und Institutionen stellten sich rund ums Rathaus vor.

Johanna Ulrich 12.05.2019

Zum fünften Mal beteiligt sich Dersau an der bundesweiten „Woche der Sprache und des Lesens“ vom 18. bis 26. Mai. Zum Auftakt am Sonnabend, 18. Mai, können sich Besucher bei einem literarischen Rundgang im Eichholzwald von Gedichten auf Lkw-Planen inspirieren lassen.

Anne Gothsch 11.05.2019

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft in Schönberg bekommt ein neues Schlauchboot. Damit soll der zehn-Jahre-alte Hartschalengleiter ausgetauscht werden. Via Facebook suchen die Retter nach einem Namen. Am 16. Juni soll das Boot dann getauft werden.

Frida Kammerer 11.05.2019