Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Holger Ochs ist König der Schützengilde
Lokales Plön Holger Ochs ist König der Schützengilde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 12.07.2019
Von Anja Rüstmann
„Holgi I.“ Holger Ochs ist die neue Majestät der Plöner Schützengilde, Ehefrau Kerstin seine Königin. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Die Gilde hat sich „Friede, Freude und Eintracht“ auf ihre Fahnen geschrieben. Aber auch Tradition. In zwei Jahren steht immerhin der 400. Geburtstag an. Aber die Gildebrüder überraschen dann und wann auch mit Neuigkeiten. Nach rund 200 Jahren haben sie sich in diesem Jahr vom angestammten Gildetag verabschiedet. Nicht am ersten Mittwoch im Juli wurde im Düvelsbrook scharf auf den Holzvogel geschossen, sondern am Freitag.

„Nur Petrus hat das nicht so richtig mitbekommen“, scherzte am Vormittag Claus-Henrick Estorff, zu dem Zeitpunkt noch amtierende Majestät. In der Nacht hatte es ordentlich geregnet. Und mittags schauerte es wieder. Ihre Laune ließen sich die Herren in den schwarzen Anzügen davon aber nicht verderben. Und sie zogen das Programm des Gildefestes nach gewohntem Zeitplan durch. Dabei genossen die Männer zumindest bei ihrem Marsch vom Rathaus durch die Stadt zum Festplatz an der Rodomstorstraße noch mehr Aufmerksamkeit als sonst. Denn freitags ist in Plön Wochenmarkt, die Stadt war voller Menschen.

Stellvertreter im Vordergrund

In vorderer Reihe – hinter Adjutant Klaus Pöschke – marschierte Heinz Langfeldt, erster Ältermann der Gilde, nur ein kurzes Stück mit und stieg dann in die Pferdekutsche um. Nach einem Unfall ist er noch mit Gehhilfen unterwegs. Der zweite Ältermann Stefan Meyer übernahm dann – bis zum Düvelsbrook. 2019 rückten bei der Gilde noch mehr Stellvertreter in den Vordergrund. Beim Empfang im Rathaus begrüßten die stellvertretende Bürgervorsteherin Sabrina Thode-Rothhaar und 1. Stadtrat Thure Koll in Vertretung des Bürgermeisters die Gildespitze und Gäste. Es ist eben Urlaubszeit. Auch wenn Koll von einer Fahnenflucht der ersten Garde aus dem Rathaus vor dem Gildefest sprach.

Am Nachmittag legten rund 80 Gildemitglieder mit den Flinten auf den bunt bemalten Holzvogel an. Zum 20. Mal hatte es Malermeister Werner Senkpiehl übernommen, ihn farblich zu gestalten. Gebaut worden war er, einer langen Firmen-Tradition folgend, wieder von Christoph Dreier, Inhaber der Firma Ploog. Es war 19.03 Uhr, als Hauke Carstensen das letzte Stück Holz herunterholte. Er geht als Königsschütze in die Annalen der Gilde ein. Und dann musste noch die Schießliste ausgewertet werden, um zu ermitteln, wer als neuer König „erschossen“ wurde.

Keine steuerlichen Verpflichtungen für den König?

Im vergangenen Jahr war das Claus-Henrick Estorff geworden. „Ohne große Schmauchspuren auf der Liste war klar ersichtlich, welche Schießnummer es getroffen hatte“, erzählte Heinz Langfeldt beim Gildefrühstück. „Henk I." nutzte seine Rede für einen Blick in die Gildegeschichte. 1703 wurde per Gildeordnung festgelegt, dass der König von den steuerlichen Verpflichtungen an die Stadt befreit wird, erzählte er. Das gilt längst nicht mehr. Estorff, der auch Vorsitzender der Kreisjägerschaft ist, freute sich aber, dass der Kreis Plön in diesem Jahr die Jagdsteuer wieder abgeschafft hat.

Die Gildebrüder hörten sich mehrere Grußworte der Ehrengäste an, schmetterten wieder einige Lieder und beglückwünschten Heinz Langfeldt und Helge Wiederich zur 25-jährigen Mitgliedschaft. Klaus Jensen hält seit 40 Jahren der Schützengilde die Treue. In diesem Jahr konnte die Gilde sechs neue Rekruten verpflichten.

Insignien-Gewinner freuten sich

"So ein Tag, so wunderschön wie heute..." sangen schließlich am Abend nicht nur die Gildebrüder, die die wichtigen Insignien des Vogels heruntergeholt hatten. Stefan Meyer schoss die Krone, Jens Petersen die Fahne, Tim Christian Meyer Zepter und auch den Reichsapfel und Edgar Lohr die Zitrone. Bester Federschütze war mit drei Federn Dirk Krüger.

Kerstin Ochs, die neue Königin, zeigte sich nach der Proklamation überrascht. "Ich bin zum ersten Mal abends hier im Düvelsbrook, wollte nur mal gucken. Sonst bin ich immer schon nachmittags gegangen..." Jetzt trägt die Steuerfachgehilfin die Krone und begleitet Gastronom "Holgi I." durch das Gildejahr.

Hier sehen Sie weitere Fotos vom Gildefest der Plöner Schützengilde:

Um 14 Uhr ist es noch ruhig in der Polizeistation Lütjenburg. Polizist Olaf Arnold studiert seine Dienst-E-Mails, um auf dem Laufenden zu bleiben. Sein Kollege Helge Bröcker tippt einen Einsatzbericht über ein trauriges Ereignis. Wenige Stunden zuvor fand er mitten in einer Wohnung einen Toten.

Hans-Jürgen Schekahn 12.07.2019

Die Sanierung der Pfeiler an der Schönberger Seebrücke ist nun endlich abgeschlossen. Nach dreimaliger Verlängerung konnten nun alle Bautätigkeiten an den Pfeilern der Seebrücke beendet werden. Die Investition umfasste insgesamt rund 280000 Euro.

Astrid Schmidt 12.07.2019

Nach einem erneuten Angriff auf die Naturgruppe „Die Wanderratten“ in Mönkeberg macht sich nicht nur in der Gemeinde Entsetzen breit. Um weitere Taten zukünftig zu verhindern, will Mönkebergs Bürgermeisterin Hilla Mersmann (CDU) zusammen mit der Politik Lösungen finden.

Nadine Schättler 12.07.2019