Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Stadt ehrt die besten Sportler und Teams
Lokales Plön Stadt ehrt die besten Sportler und Teams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:53 03.03.2020
Von Dirk Schneider
Die PSV-Kuttercrew mit (v. li.) Max Theurer, Theresa Laß, Elise Theurer, Moritz Petersen, Alexa von Buddenbrock und Florian Rostermund wurde Jugendlandesmeister im Segeln. Quelle: Dirk Schneider
Anzeige
Plön

Dabei kamen vor allem die Crews des Plöner Seglervereins (PSV), des Wassersportvereins Plön Fegetasche (WPF) und des Schüler Ruder- und Segelvereins (SRSV) zum Zug.

Vor der traditionellen Auszeichnung der Plöner Spitzensportler, die 2019 bei Landesmeisterschaften und höherrangigen Wettwerben einen Treppchenplatz errungen haben, nutzte Bürgermeister Lars Winter die Gelegenheit, über die neuesten Entwicklungen zur städtischen Sportstättensituation zu berichten. „Wir haben eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Namen Sporthallenneubau gegründet, die bereits sehr engagiert entsprechende Möglichkeiten auslotet“, sagte Winter. Ziel der AG sei es, die baufällige alte Realschulhalle nach dem geplanten Abriss. Bereits im April wolle man mit einem ersten Konzept auf die Umlandgemeinden zugehen, um Möglichkeiten einer Beteiligung auszuloten.

Anzeige

Sporthallen-Neubau "mit vereinten Kräften"

Auch die Vereine wie TSV und Plön bewegt sowie den Musikzug und die DLRG wolle man mit ins Boot holen. „Wir haben uns mit der Hoffnung auf den Weg gemacht, mit vereinten Kräften einen Neubau zu schaffen“, verkündete Winter. Gerade der Blick in diese Runde zeige, dass jeder Euro in diesem Bereich gut und richtig angelegtes Geld sei.

Bürgervorsteherin Mechtilde Gräfin von Waldersee nahm die Vorlage auf. Die Stadt habe die Jugendarbeit von acht Plöner Vereinen, die 1121 Kinder und Jugendliche gemeldet hätten, mit 11.300 Euro gefördert. Weitere 1300 Euro flossen als Zuschuss an den TSV Plön für die Ausrichtung zweier Laufsportveranstaltungen und des Laternelaufens. Die DLRG-Ortsgruppe erhielt eine Aufwandsentschädigung von 3000 Euro für die geleisteten Wachdienste und Badeaufsichten an den Plöner Seen. Weitere Vereine bekamen Fahrkostenzuschüsse in Höhe von knapp 1300 Euro, sodass insgesamt rund 18.000 ausgelobt wurden.

Ehrung der Sportler und Tombola

Hinzu komme, dass Stadt, Schulverband und Marineunteroffizierschule ihre Sportstätten – sofern nicht selbst benötigt – kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung stellen würden, dankte Waldersee den beiden Bildungseinrichtungen.
Im Zusammenspiel mit der Medaillenvergabe bildete eine Tombola den Höhepunkt der Jubiläumsehrung, die Tim Wedemeyer mit einer Lichtschwertershow abschloss. Der Plön-bewegt-Übungsleiter warb für die Kampfsportsparte Arnis.

Erstmals geehrt und dafür mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet wurden die Turner Mika Stegmann, Jette Drews, Camilla von Klinggräff, Mila Mühlenberg, Mads Krüger und Momme Rudolph sowie der Tischtennisspieler Tim Bode. Die Erfolge von Pascal Fernholz (Tischtennis), Julius Schmidt (Turnen) und Dörte Malten-Stecker wurden buchstäblich versilbert. Mit der Goldmedaille können sich die Turner Antonia und Fabian Drews sowie Ben Krüger und der Kanut Björn Peters schmücken.

Dauergäste, die schon einen kompletten Medaillensatz besitzen, bekommen in Plön „nur“ noch eine Ehrenurkunde und ein Präsent. Dies waren: Barbara Czock-Löschenkuhl (Hammerwerfen), Silke Hintz, Julia Jöns, Chantal Tagge, Tom Meyer, Jan Kraack, Sverre Lamprecht, Moritz von Buddenbrock (alle Turnen), Peter Braun, Isabell und Claus-Henrick Estorff (alle Kanusport), Stabsbootsmann Stephan Birnmeyer (Triathlon), Katharina Casseebaum (Einrad) und Jan ten Hoeve (Segeln).

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Für zahlreiche Sportler gab es Medaillen und Ehrenurkunden.

Die Gemeinde Schönberg hat ihr Spielplatzkonzept beschlossen. Jetzt bekommt Bürgermeister Peter Kokocinski grünes Licht für die ersten Maßnahmen. Priorität haben Flächen zwischen Neubaugebiet und der Straße Damm.

Astrid Schmidt 03.03.2020
Plön Kreisliga Ostholstein - Remis zwischen Kühren und Bösdorf

Lediglich zwei Spiele standen in der Fußball-Kreisliga Ostholstein auf dem Programm. Und beide Male wurden die Punkte geteilt. Die Oberliga-Reserve von Eutin 08 trennte sich vom TSV Malente ebenso 1:1 wie die SG Kühren vom SV Fortuna Bösdorf.

Michael Felke 03.03.2020

Einen gelungenen Start in die Restserie der Fußball-Verbandsliga Ost feierte der VfR Laboe, der sein Heimspiel gegen den Preetzer TSV mit 3:2 gewann. „Unser Sieg geht schon in Ordnung, schließlich hatten wir etliche Konterchancen, die zum 3:0 hätten führen können“, so Laboes Co-Trainer Dominic Kahl.

Jan-Claas Harder 03.03.2020