Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Bürger sollen ihre Stadt mitgestalten
Lokales Plön Bürger sollen ihre Stadt mitgestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 06.01.2019
Von Anja Rüstmann
Fast 250 Gäste kamen zum 12. Neujahrsempfang der Stadt und der MUS Plön ins Foyer der Förde Sparkasse. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Im Foyer der Förde Sparkasse trafen sich Vertreter von Vereinen, Verbänden, Organisationen, Kommunalpolitiker und viele Bürger. Denn der Empfang ist offen für alle, um ins Gespräch zu kommen – oder im Gespräch zu bleiben. Dieses Jahr nutzten noch mehr Gäste als sonst diese Gelegenheit.

Veränderungen seien nicht gleichbedeutend mit Verschlechterung

Bürgermeister Lars Winter liebt Zitate. Diesmal bemühte er eins von Willy Brandt: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“ Und dabei möchte Winter möglichst viele mit ins Boot holen, die Plöner beteiligen, ihre Meinung hören. „Nicht nur von Gegnern, sondern auch von der sonst schweigenden Mehrheit, die für ein Projekt ist“, sagte er. Veränderungen seien nicht gleichbedeutend mit Verschlechterung. Deshalb will er nicht nur bei Einwohnerversammlungen diskutieren, die Bürger beteiligen. Allem voran über seinen im Dezember erstmals vorgestellten Masterplan Nordufer Großer Plöner See 2030.

Winter nannte viele Aufgaben und Ziele, die die Stadt hat. Noch in diesem Monat wird sich ein Fahrradforum konstituieren, Plön will plastikfreier werden, die E-Mobilität steht auf der To-Do-Liste, und es sind so viele Bebauungspläne zurzeit in Bearbeitung wie schon lange nicht mehr. Dank Städtebauförderung sollen der Bahnhofsvorplatz, ZOB und Schwentineplattform ein neues Gesicht bekommen. Eine Herzensangelegenheit des Bürgermeisters ist auch der Glasfaserausbau, der dieses Jahr beginnt. „Ich werde mich persönlich an der Akquise beteiligen und von Haus zu Haus gehen“, versprach er. Alles zum Wohle der Stadt.

MUS setzt ein neues Ausbildungskonzept um

Kommandeur Matthias Kähler von der Marineunteroffizierschule (MUS), die gemeinsam mit der Stadt zu dem Neujahrsempfang einlädt, berichtete von dem Wiederaufbau der Bundeswehr. „Die Auswirkungen der internationalen Umbrüche spüren wir seit Jahren“, sagte er. Die MUS hat mehr Lehrgangsteilnehmer, braucht deshalb mehr Ausbilder. Reservisten helfen, die Personallücken zu füllen. Zur MUS gehören inzwischen vier Liegenschaften. Neben Plön in Berlin, in Putlos und in Neustadt. „2019 werden wir ein neues Ausbildungskonzept umsetzen“, berichtete er.

Eine besondere Auszeichnung erhielt während des Neujahrsempfangs Astrid Röhr. Die Vorsitzende des Musikzuges Plön wurde mit der Bürgermeister-Kinder-Medaille ausgezeichnet.

Mehr Fotos vom Neujahrsempfang sehen Sie hier:
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Kinder-Medaille verliehen - Besondere Auszeichnung für Astrid Röhr

Mit dem Musikzug Plön hat Vorsitzende Astrid Röhr schon viele Goldmedaillen bekommen, sie ist Trägerin der Verdienstmedaille der Bundesrepublik. Am Sonntag kam eine weitere Medaille dazu: Fürs ehrenamtliche Engagement und die Verdienste um die Stadt erhielt sie die Bürgermeister-Kinder-Medaille.

Anja Rüstmann 06.01.2019

Etwas mehr Arbeitslose im Dezember meldet die Agenturen für Arbeit, im Vergleich zum Vorjahr aber bessere Zahlen. Im Kreis Plön wurden im Dezember 2746 Arbeitslose gezählt, das entspricht einer Quote von 4,2 Prozent.

Anja Rüstmann 05.01.2019

Der Abriss der Mannschaftsunterkünfte der Kaserne steht kurz bevor. Damit verschwindet ein großes Stück Stadtgeschichte Lütjenburgs. Carl-Lüder Kassebohm (78) und Hartmut Eller (77) standen als Kommandeur an der Spitze des Flugabwehrregiments 6. Sie erinnern sich an ihre Zeit.

Hans-Jürgen Schekahn 05.01.2019