Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Rocker-Kontrolle verläuft ruhig
Lokales Plön Rocker-Kontrolle verläuft ruhig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 14.07.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die Polizei sperrte die B 202 zwischen Selent und Kiel für den normalen Verkehr. Die Mitglieder der verschiedenen Motorradclubs, die zum Festplatz durchgelassen wurden, mussten sich einer intensiven Personenkontrolle unterziehen.
Rastorf

Bis 18 Uhr kontrollierte die Polizei rund 50 Gäste der Feier des Motorradclubs Skymessenger. Es fand sich in einem Fall ein Taschenmesser und ein Cutter-Messer. Sie wurden sichergestellt. Martins sah darin aber nichts Dramatisches. "Das ist im normalen Rahmen." Die Aktion sollte bis 22 Uhr weitergehen. Die Skymessenger stand in der Vergangenheit den Hells Angels nahe.  Nach Polizeierkenntnissen haben sie sich vor einigen Jahren aber der Angels-Rockerkonkurrenz den Bandidos angenähert.

Die Polizei hatte den Bereich um das Clubheim zu einem gefährlichen Ort deklariert. Das gibt  den Beamten mehr Möglichkeiten bei der Durchsuchung von Personen und der Überprüfung der Daten.

Eine Machtdemonstration des Staates

Es war unverkennbar eine Machtdemonstration des Staates gegen kriminelle Rockerbanden. Weit mehr als 100 Beamten nahmen die Kontrolle vor. Sie rückten mit 30 Mannschaftstransportern, Streifenwagen und Zivilstreifen bis in Sichtweite des Clubheims der Skymessenger vor. Bei der Leibesvisitation der Rocker  sicherten vermummte Beamte den Einsatz, die zum Teil mit Maschinenpistolen bewaffnet waren.

Jeder Gast des Rockertreffens musste sich einer Leibesvisitation unterziehen.

Jeder Gast, der zum Sommerfest wollte, wurde durchsucht ebenso wie sein  Gepäck. Sämtliche Personalien wurden vor Ort überprüft. Dafür hatte die Polizei die Bundesstraße zwischen Kiel und Selent gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Polizei winkt Gäste einer Silberhochzeit durch

Es war nicht die einzige Feier im Bereich der Gemeinde  Rastorf. Zufällig gab es ein Fest zu einem 60. Geburstag und einer Silbernen Hochzeit auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ganz in der Nähe. Auch diese Gäste mussten an der Polizeisperre vorbei. Die Beamten verzichteten bei ihnen aber auf eine Kontrolle und winkten sie freundlich durch.

Drei Tage feierte die Künstlergruppe art-nomad das 20-jährige Bestehen des Kultursommers Barkauer Land auf einer Kuhweide zwischen Großbarkau und Klein Barkau. Mit Performance und Musik wurde der Kunstraum unter freiem Himmel für Künstler und Gäste zu einem einmaligen Erlebnis.

Signe Hoppe 13.07.2019

Bei der Aktion „Stadtradeln 2019“ konnte Preetz die guten Ergebnisse vom Vorjahr in fast allen Kategorien toppen. So nahmen mit 30 angemeldeten Teams vier Gruppen mehr als 2018 teil, und die Gesamtzahl der gefahrenen Kilometer konnte von knapp 58.000 auf fast 66.000 Kilometer gesteigert werden.

Anne Gothsch 13.07.2019

Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Lütjenburg und Rakvere in Estland. Eine rund 30-köpfige Delegation aus Lütjenburg mit Bürgermeister Dirk Sohn und Bürgervorsteher Sigfried Klaus an der Spitze besuchte zum Jubiläum Estland. KN-Online fragten Sohn nach seinen Eindrücken.

Hans-Jürgen Schekahn 13.07.2019