Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Für die Schweinepest gerüstet
Lokales Plön Für die Schweinepest gerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.11.2018
Von Silke Rönnau
Max Wieland (rechts) und Hinrich von Donner nehmen mit einem Tupfer eine Blutprobe vom toten Tier. Quelle: Silke Rönnau
Lehmkuhlen

„Südlich der Sahara gibt es die Schweinepest schon immer und ewig“, erzählt Amtstierarzt Jan Sassen, der zusammen mit seiner Kollegin Urte Köpcke aus dem Kreisveterinäramt und Yvonne-Maria Wiegner vom Fachbereich Sicherheit, Ordnung, Bauen und Umwelt in der Kreisverwaltung das Seminar organisiert hat. Über den Kaukasus habe sich die Krankheit nach Russland und von dort nach Westen weiter verbreitet. In Belgien, wo der erste Verdacht Mitte September gemeldet wurde, seien schon 85 Fälle bestätigt.

Elektrozäune rund um den Fundort

Das Land Schleswig-Holstein habe bereits Maßnahmen getroffen und die Elektrozäune gekauft, die in einem Radius von fünf Kilometern um Fundstellen herumgezogen werden sollen, so Sassen. Sie müssen im Notfall innerhalb von 24 Stunden aufgebaut werden. Im Kreis Plön habe es außerdem schon verschiedene Fortbildungen für Jäger, Feuerwehren, Katastrophenschutz, Bauernverband und Polizei gegeben.

„Heute üben wir, was man machen soll, wenn man ein totes Wildschwein findet“, erläutert Sassen den Zweck des Seminars. Gastgeber Hinrich von Donner hat für die Übung zwei tote Wildschwein-Sauen im Gelände versteckt, die von den Hunden aufgespürt werden.

Bergung mit Schutzanzügen

Hinrich von Donner und Max Wieland melden sich freiwillig für die Übung, steigen in die grünen Schutzanzüge und ziehen sich „Einmal-Stiefel“ über ihre Schuhe. Sie greifen zu den Handschuhen, die mit Klebeband befestigt werden. Die Jäger entnehmen mit dem Tupfer eine Blutprobe, breiten den Bergungssack aus, legen das Schwein hinein und transportieren es mit dem Bergeschlitten ab. Zur Ausrüstung gehören auch Flatterband zur Absperrung und Spray zur Desinfektion des Fundorts.

Im Ernstfall werden im Kreisgebiet an zwei, drei Standorten verteilt Container aufgestellt, in denen tote Wildschweine entsorgt werden können, kündigt Yvonne-Maria Wiegner an.

Jäger-Seminar zur Schweinepest

Mit fünf zu vier Stimmen wurde im Preetzer Haupt- und Finanzausschuss nach heftiger Diskussion der CDU-Antrag angenommen, ab 1. Januar 2019 Parkgebühren in der Innenstadt einzuführen. Die SPD hatte einen Gegenantrag eingereicht, auf Gebühren zu verzichten und ein Mobilitäts-Konzept zu erarbeiten.

Silke Rönnau 16.11.2018
Plön Anwohner verärgert - Poller-Posse am Plauer Weg

Ein Poller zum Aufschließen, damit der Plauer Weg vor der neuen Kita ruhiger wird und die Anwohner trotzdem bequem zu ihren Grundstücken kommen - so hatte sich die Stadt Plön das wohl gedacht. Doch nicht nur dass der Verkehr jetzt beidseitig in die ehemaligen Einbahnstraße führt, sorgt für Unmut.

Imke Schröder 15.11.2018

Jungen und Mädchen der 3a der Grundschule machten am Donnerstag den Anfang: Bürgermeister Dirk Sohn gab pünktlich um 12 Uhr die Eisbahn auf dem Lütjenburger Marktplatz frei. Bis zum 13. Januar lockt die 450 Quadratmeter große Fläche Schlittschuhläufer aus großem Umkreis an.

Hans-Jürgen Schekahn 15.11.2018