Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Die Geschichte des Wasserwerks
Lokales Plön Die Geschichte des Wasserwerks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:55 04.02.2020
Von Silke Rönnau
Das Wasserwerk in Preetz wurde 1985 stillgelegt. Genutzt werden nur noch die Wasserspeicher, die jetzt durch neue Behälter ersetzt werden sollen.  Quelle: Silke Rönnau
Anzeige
Preetz

Im ersten Jahr der zentralen Wasserversorgung in Preetz vor gut 90 Jahren strömten 101 552 Kubikmeter Wasser durch die Rohre. Anfangs befand sich ein Speicher im Wasserturm, in dem heute das Jugendzentrum und der Mädchentreff Trine untergebracht sind.

Das Gebäude des neuen Wasserwerks, das auf der anderen Straßenseite des Hufenwegs gebaut wurde, stammt aus dem Jahr 1949. Durch die Fenster des Betriebsraums hatte der Maschinist früher freie Sicht auf den Wasserturm, der zunächst noch mitgenutzt, doch dann stillgelegt wurde. Der Behälter mit seinen gut 150 Kubikmetern war viel zu klein geworden.

Anzeige

Stadtwerke Kiel übernahmen Wasserwerk 1874 von der Stadt Preetz

Die Stadtwerke übernahmen das Wasserwerk 1974 von der Stadt Preetz. Damals wurden 850 000 Kubikmeter Wasser pro Jahr aufbereitet. Der Verbrauch stieg weiter, weil auch Gemeinden im Amt Preetz-Land mitversorgt wurden.

Der Spitzenverbrauch wurde 1983 mit 123 0000 Kubikmetern Wasser gemessen, berichtete Stadtwerke-Pressesprecher Sönke Schuster vor drei Jahren bei einem Rundgang durch das Gebäude. „Doch danach begann die Wasserspar-Kampagne.“ Derzeit sind es rund eine Million Kubikmeter pro Jahr.

Lesen Sie auch: Neuer Trinkwasserspeicher für Preetz

Wasserwerk wurde 1985 geschlossen

1985 wurde das Preetzer Wasserwerk geschlossen. Das in den Preetzer Brunnen geförderte Wasser hatte zu viele Huminstoffe enthalten, pflanzliche Rückstände im Grundwasser, die für eine Gelbfärbung sorgten. Die Versorgung erfolgt seitdem vom Wasserwerk Schulensee.

Genutzt werden auf dem Gelände nur noch die drei alten Speicher mit einem Gesamtvolumen von 1800 Kubikmetern, die bisher alle fünf Jahre von Ablagerungen und Kalk gereinigt wurden.

Einmal pro Woche wird das Wasser getestet

Einmal pro Woche wird an einem Hahn eine Probe entnommen. Eine Grenzwertüberschreitung muss sofort an das Gesundheitsamt gemeldet werden, so Schuster. Man sei bis ins Detail auf einen Notfall vorbereitet, habe aber noch nie einen Alarm gehabt.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier

4,3 Millionen Euro wollen die Stadtwerke Kiel für einen 3200 Kubikmeter großen Trinkwasserspeicher in Preetz investieren. Der Behälter löst die noch vorhandenen Wasserkammern auf dem ehemaligen Wasserwerksgelände ab. Der Neubau soll die Wasserversorgung für die 16 000 Einwohner sicherstellen.

Silke Rönnau 04.02.2020

„Glücksorte an der Ostsee“ heißt das neue Buch des Journalisten Jens Höhner. Darin beschreibt er 80 besondere Plätze zwischen Kiel und Lübeck in der Holsteinischen Schweiz und an der Ostsee. 20 Ausflugstipps aus dem Kreis Plön sind mit dabei.

Hans-Jürgen Schekahn 04.02.2020
Plön Nikolaikirche in Plön - Sind Kinder die Brandstifter?

Zwei Feuer innerhalb von zwei Tagen: Die Bücherstube in der Plöner Nikolaikirche wurde am Freitag durch einen Brand stark beschädigt, ein Feuer am Donnerstag wurde noch rechtzeitig gelöscht. Laut Polizei wurden in beiden Fällen Kinder zur Ausbruchszeit des Brandes in der Nähe der Kirche gesehen.

Jördis Merle Früchtenicht 03.02.2020