Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Knapp 4000 Euro für bedürftige Kinder
Lokales Plön Knapp 4000 Euro für bedürftige Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 07.12.2017
Von Silke Rönnau
Antje Voß (von links), Uwe Christiansen und Michaela Krohn überreichen die Spende des aufgelösten Fördervereins an die Schulleiterinnen Anna Wollenberg (Vorsitzende des Kleine-Anna-Kreises) und Gerburgis Ecke. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

2005 war der Förderverein offiziell gegründet worden, doch bereits in den Jahren zuvor hatte eine Initiative die Schule am Standort Kirchenstraße fleißig unterstützt. Als größte Einnahmequelle dienten Flohmärkte sowie Spenden von Benefizkonzerten. Davon seien Klassenfahrten, Busse für Strandausflüge und Spielgeräte bezuschusst worden, berichten die Vereinsmitglieder Michaela Krohn, Antje Voß und Uwe Christiansen. Dann wurde für ein großes Fußballfeld gespart. „Das ist der Grund, warum wir so viel Geld in der Rücklage hatten“, erklärt Christiansen. „Aber das hatte sich dann ja mit einem Schlag erledigt“, sprach er die plötzliche Entscheidung der Stadtvertretung 2013 an, die Schule an den Standort Wilhelminenschule am Hufenweg zu verlagern.

Grund der Auflösung sei, dass die Kinder mittlerweile überwiegend in das Schulsystem integriert würden, erläuterte Christiansen. Es gebe nur noch eine Sprachheil-Intensivmaßnahme (SIM-Klasse) für Kinder aus dem gesamten Kreis Plön.

Mit dem Kleine-Anna-Kreis könne man viele Kinder erreichen, sagt Michaela Krohn. Es seien nicht unbedingt die ALG-II-Bezieher, die sich Klassenfahrten nicht leisten könnten, sondern viele, die zwar arbeiten, aber bei denen das Geld einfach nicht reiche. Vorsitzende Anna Wollenberg betont, dass man möglichst unbürokratisch helfen wolle. Antragsformulare gebe es in allen Schulen und Kitas.

Ein Feuer im Motorraum ist am Donnerstagmorgen für zwei Insassen eines Pkw glimpflich ausgegangen. Nach ersten eigenen Löschversuchen an der Preetzer Chaussee fing das gesamte Auto Feuer und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Merle Schaack 07.12.2017

Kita-Plätze, Schulentwicklung, Feuerwehrgerätehaus – die Gemeinde Mönkeberg steht vor einigen Herausforderungen. Ein Konzept zur Ortsentwicklung soll her. Dabei dürfen auch die Bürger mitreden. Noch bis zum 17. Dezember können sie Vorschläge per Post und E-Mail einreichen.

Merle Schaack 07.12.2017

Das Amt Großer Plöner See erteilt dem Angebot aus Plön, die Stadt würde gerne die Amtsgeschäfte übernehmen, eine Absage. Wenn der geschäftsführende Amtsvorsteher Mario Schmidt aus Bosau Ende nächsten Jahres in Pension geht, wird ein Leitender Verwaltungsbeamter seine Aufgaben übernehmen.

Peter Thoms 06.12.2017