Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön THW ist auch in der Höhe geländegängig
Lokales Plön THW ist auch in der Höhe geländegängig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 11.01.2019
Von Silke Rönnau
Bendix Oliviero (von links), Dirk Schmücker und Björn Martinen freuen sich über den neuen geländegängigen Telekoplader. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Preetz ist damit einer von nur drei Standorten in ganz Schleswig-Holstein mit diesem neuen Modell. Das neue Fahrzeug wurde komplett vom Bund finanziert. Neben den Preetzern konnten sich auch die Kaltenkirchener über das Gerät freuen, ein dritter Standort wird in Husum sein.

Arbeitsplattform für bis zu drei Personen

Der Vorteil gegenüber dem bisherigen Modell ist die Höhe der schwenkbaren Arbeitsplattform für bis zu drei Personen. „Sie ist nicht so hoch wie die Preetzer Drehleiter“, räumt Björn Martinen, beim Ortsverband für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, ein. „Aber dafür können wir auch an Stellen fahren, wo der Boden nicht asphaltiert ist.“

Tragfähigkeit von vier Tonnen

Der Teleskoplader ist 2,5 Meter breit, 6,2 Meter lang, elf Tonnen schwer, hat eine Tragfähigkeit von vier Tonnen und ist 112 PS stark. Die Schaufel hat ein hydraulisch aufklappbares Vorderteil zum Laden, Greifen, Sortieren oder Planieren. Das Fahrzeug kann noch weitere Funktionen erfüllen. So können Lasten aus luftiger Höhe heruntergehoben oder vom Einsturz bedrohte Häuser abgestützt werden. Bei Verkehrsunfällen kann es zur Ladungsbergung eingesetzt werden. „Das Technische Hilfswerk wollte seine Einsatzoptionen erweitern“, erläutert Martinen.

Einsatz auch beim Moorbrand

Das Aufgabenspektrum des THW ist vielfältig. Die 47 Kräfte aus Preetz sind längst nicht nur vor der eigenen Tür im Einsatz, sondern halfen im vergangenen Jahr auch beim Kompostbrand im Recyclinghof Eckernförde und beim Moorbrand in Meppen.

Personalbedarf steigt

Im Sommer soll eine Fachgruppe N (das steht für Notversorgung und Notinstandsetzung) eingerichtet werden, die den Technischen Zug mobil halten soll, zum Beispiel mit Kraftstoffversorgung, Material und Verpflegung. „Das ist wie eine interne Servicezentrale“, so Martinen. Damit steige auch der Personalbedarf. Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich zu engagieren, kann bei den Dienstabenden jeweils dienstags von 19.30 bis 22.15 Uhr auf dem THW-Gelände vorbeischauen. Für Kinder ab zehn Jahren gibt es auch eine Jugendgruppe, die sich jeden Freitag von 17 bis 19.15 Uhr trifft.

THW Preetz, Handelsweg 6, Tel. 04342/889780, www.ov-preetz.thw.de

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden Sturmtiefs Zeetje und Benjamin haben den Strand in Laboe gewaltig verändert. „Es gibt gravierende Schäden vor allem in Richtung Ehrenmal, aber um welche Schadenshöhe es sich tatsächlich handelt, ist noch nicht ermittelt“, erklärte Bürgermeister Wenzel.

Astrid Schmidt 11.01.2019
Plön Leiter Löschzug Gefahrgut - Andreas Mösch hört auf

Man kann es das Ende einer Ära nennen: Nach 24 Jahren gibt der Leiter des Löschzugs Gefahrgut im Kreis Plön, Andreas Mösch, sein Amt zur Verfügung. Ämter und Aufgaben, denen er treu bleiben, und neue Funktionen, die er übernehmen will, hat der 56-Jährige aber weiterhin genug.

Alev Doğan 11.01.2019

Dass etwas passieren wird am Strandweg zwischen Stadtbucht und Tante-Theas-Bootsverleih, ist sicher. Was genau möglich ist, nicht. Seebrücke, Innenstadt-Strand, breiterer Strandweg? Bei nur einer Gegenstimme fasste der Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss Mittwochabend einen Grundsatzbeschluss.

Anja Rüstmann 11.01.2019