Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Mühlenverein besteht 40 Jahre
Lokales Plön Mühlenverein besteht 40 Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:35 12.03.2020
Von Astrid Schmidt
Ehrenamtliches Engagement für ein technisches Denkmal: Eigentümer und Mühlenfreund Jochim Untiedt (von links), Gisela Henning, Angela und Peter Stoltenberg freuen sich auf die Jubiläumsfeier des Vereins zum Erhalt Probsteier Windmühlen. Quelle: Astrid Schmidt
Anzeige
Schönberg/Krokau

Es war am 13. März 1980 im damaligen Bahnhofshotel, heute Hotel am Rathaus: Rund 30 Menschen fanden sich auf Initiative des inzwischen verstorbenen Architekten Reinhard Wester zusammen und gründeten den Verein zur Erhaltung der Schönberger Windmühle. Ziel: Sie wollten das Bauwerk als eines der letzten Wahrzeichen des alten Schönbergs retten. Denn eine Mühle zu erhalten, die nicht mehr bewirtschaftet wird, sei einem Privatmann aus finanziellen Gründen kaum möglich, weiß Peter Stoltenberg, stellvertretender Vorsitzender.

„Die Schönberger ist die älteste im Kreis Plön noch erhaltene Mühle“, berichtete Stoltenberg weiter. Den Vorsitz übernahm Hans-Herbert Buchholz, der dieses Amt bis zu seinem Tod Ende vergangenen Jahres innehatte und für sein Engagement 2014 mit dem Bürgerpreis der Gemeinde Schönberg geehrt worden war. „Nachdem wir die machbaren Maßnahmen an der Schönberger Mühle abgearbeitet hatten, wollte sich der Verein auch um die Krokauer Mühle kümmern, die ebenfalls in Privatbesitz war und bis heute ist“, so Stoltenberg. Die Mitglieder beschlossen 1985 einstimmig, die Krokauer Mühle mit aufzunehmen und dem Verein seinen heutigen Namen zu geben.

Anzeige

Der Vorstand wurde um drei Ämter erweitert: Je einen Beisitzer aus Schönberg und Krokau und als dritten Beisitzer den Eigentümer der Krokauer Mühle. Der Verein sorgte dafür, dass die Mühle 1986 unter Denkmalschutz gestellt wurde. „Die Denkmalschützer bescheinigten der Mühle einen desolaten Zustand, aber mit großem persönlichen Einsatz, insbesondere von sehr aktiven Vereinsmitgliedern aus Krokau, und durch Fachfirmen, begann die Renovierung“, erinnerte sich Stoltenberg. Die sollte sich bis zur Eröffnung 1991 hinziehen. Die Flügel wurden sogar erst 1993 angebaut. Seitdem ist die Krokauer Windmühle aus dem kulturellen Geschehen in der Probstei nicht mehr wegzudenken.

Die rund 230 Mitglieder unterstützen mit ihrem Beitrag die Arbeit der rund 20 Aktiven. Die ehrenamtlichen Windmüller sorgen dafür, dass rund 2500 Besucher jährlich zwischen Pfingsten und Oktober eine funktionierende Windmühle erleben. Sie können sich auf die Spuren der alten Technik und des ursprünglichen Müllerhandwerks begeben. Dazu bieten Peter Stoltenberg und sein Team Führungen und Veranstaltungen an.

Lesen Sie auch:Deutscher Mühlentag Ansturm auf den Holländer in Krokau

Eigentümer Joachim Untiedt ist selbst aktives Vereinsmitglied und Künstler sowie Musikgruppen finden in der Mühle eine Auftrittsmöglichkeit. Mühlengottesdienste gehören zu den traditionellen Angeboten. Neben den Instandhaltungsarbeiten und der Präsentation für die Besucher investieren die Mühlenfreunde viel Zeit in die Geldbeschaffung. Da werden Fördermittel und Zuschüsse eingeworben, Stiftungen und andere Einrichtungen eingebunden.

2015 konnte der Verein eine Mühlenchronik herausgeben mit dem Titel "140 Jahre unter Wind". Wenn sich die Mitglieder nun zu ihrer Jubiläumsfeier treffen, haben sie einen besonderen Grund zur Freude. Nach dem Tod von Hans-Herbert Buchholz hat sich nun mit Christian Lüken aus Schönberg ein neuer Kandidat für den Vereinsvorsitz gefunden. „Wir sind darüber sehr froh. Das bedeutet gleichzeitig einen Generationswechsel“, sagte Gisela Henning.

Steckbrief Krokauer Mühle

Erbaut 1872 als Kellerholländer-Mühle,
seitdem bis heute in Privatbesitz.
1980 wird die Mühle unter Denkmalschutz gestellt,
1987 bis 1993 Sanierung für rund 600.000 DM, 200.000 DM bringen die Mühlenfreunde auf.
Seitdem regelmäßige Instandhaltungsarbeiten und Sturmsicherung.
Technisches Denkmal, das in der Saison in vollem Betrieb zu sehen ist.

Steckbrief Schönberger Mühle

Erbaut 1829 als Erdholländer, ersetzte die 1590 gebaute Bockmühle.
Seit 1893 im Privatbesitz, nachdem das Kloster Preetz die Eigenbewirtschaftung aufgegeben hatte.
Denkmalschutz 1980.
Bis 1983 erfolgte die Grundrenovierung des Mühlenäußeren,
1995 und 2008 folgten größere Reparaturmaßnahmen.
Eine Inbetriebnahme der Mühle ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Der Verein zum Erhalt Probsteier Windmühlen wird 40 Jahre alt.

Die Marineunteroffizierschule (MUS) in Plön ist mit einem ausgemusterten Kutter vor der Fußgängerzone auf Reede gegangen. Das neun Meter lange und zwei Tonnen schwere Boot soll auf das 60-jährige Bestehen der MUS in Plön hinweisen und die enge Verbundenheit zwischen Schule und Stadt symbolisieren.

Dirk Schneider 12.03.2020

Rund 50 Betriebe gehören dem Verein Nordbauern Schleswig-Holstein an – und sie alle fordern die Politik auf, sich mehr für den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft einzusetzen. Sie fordern ein Umdenken in der Agrarpolitik. Erreichen wollen sie das auch mithilfe eines neuen Positionspapiers.

Sibylle Haberstumpf 12.03.2020

Was für Probleme haben schwer geh- oder sehbehinderte Menschen in Plön? Einmal im Jahr bittet die Stadt Bürger mit Handicap zu einem Rundgespräch, um von ihren Sorgen und Nöten zu erfahren. Manche Themen sind neu, manche wiederholen sich - bis eine Lösung gefunden wird.

Anja Rüstmann 11.03.2020