Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön 43 Jugendliche bestehen mit Bravour
Lokales Plön 43 Jugendliche bestehen mit Bravour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 23.03.2019
Von Astrid Schmidt
Die Abnahme der Jugendflamme ist ein Höhepunkt für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren. Zur Stufe drei gehört auch die Erstversorgung von Verletzungen und das Retten von Personen. Quelle: Astrid Schmidt
Anzeige
Schönberg

Eine gute halbe Stunde nach dem Alarm brennt ein Haus, in dem eine verletzte Person befindet. Ein anspruchsvolles Szenario. Doch alle 43 Jugendlichen bestanden sie mit Bravour.

30 Mädchen und Jungen aus sieben Jugendfeuerwehren des Amtes Probstei stellten sich in Schönberg der Prüfung Jugendflamme 2. Sie hatten Wochen vorher geübt, wie Dascha, Lotta, Jytte, Leonie und die anderen erzählten. Dennoch: „Wir sind alle total aufgeregt“, gestand Ronja. Sie hatte die Aufgabe der Gruppenführung übernommen und musste mit ihren Leuten die Wasserversorgung über eine Schlauchbrücke sicherstellen.

Anzeige

Es gab besondere Herausforderungen

Der erste Löschangriff erfolgte direkt aus dem Tank des Löschfahrzeuges. Parallel dazu hatte eine weitere Gruppe die Wasserversorgung aus einen „offenen Gewässer“ sicher zu stellen, der B-Schlauch forderte aufgrund seines Gewichts echte Teamarbeit. Eingebaut waren auch technische Komponenten. So hatten unter anderem Nemer, Linus und Leonie hatten den Lichtmast aufzubauen, um den Einsatzort auszuleuchten.

Besondere Herausforderung: Die Zusammenarbeit über die eigene Jugendwehr hinaus. Für Leonie, die Gruppenführerin Lichtmast, ist das selbstverständlich. „Bei der Feuerwehr muss man mit jedem zusammenarbeiten können“, meinte sie.

Abzeichen und Urkunde

Für die 13 Absolventen der Jugendflamme Stufe 3 wurde die Aufgabe noch etwas kniffliger. Sie hatten eine verletzte Person aus dem Obergeschoss eines Hauses zu retten, die zuvor auch noch erstversorgt werden musste. Besondere Schwierigkeit: Eine Drehleiter gab es nicht, sondern die Rettung erfolgte per Steckleiter über das Fenster, durch das dann auch die verletzte Person mittels Leiterhebel auf einer Trage hinunter befördert werden musste.

Alle Jugendlichen konnten als Lohn für ihren Fleiß und ihre Motivation Abzeichen und Urkunde mit nach Hause nehmen.

Die Abnahme der Jugendflamme ist ein Höhepunkt für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren. Wir waren in Schönberg dabei.
Plön Strandbahn Hein Schönberg - Offener Brief an Minister Buchholz
Frida Kammerer 23.03.2019
Hans-Jürgen Schekahn 23.03.2019
Plön Schönberger Kulturnacht - Volle Bandbreite Kultur in Schönberg
Frida Kammerer 22.03.2019