Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Rastplatz mit Blick über Wiesen und Felder
Lokales Plön Rastplatz mit Blick über Wiesen und Felder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 31.07.2009
Barmissen

Am Ortsausgang der Gemeinde Barmissen in Richtung Postfeld lädt ab sofort ein Rastplatz zum Verweilen ein. Mit Tischen und Bänken sowie Fahrradständern ausgestattet, sind Radler, Wanderer, aber auch Autofahrer eingeladen, eine Pause einzulegen. Der Blick über ein weites Tal mit Feldern und Wiesen ist fantastisch. „Hier haben schon häufig Hobbymaler mit ihrer Staffelei gesessen und die Landschaft auf der Leinwand festgehalten“, hat Bürgermeister Jürgen Mölln beobachtet.

Ihm und seiner Ehefrau Annkatrin ist es maßgeblich zu verdanken, dass Barmissen um diese Attraktion reicher geworden ist. Das 230 Quadratmeter große Rastplatzareal ist im Besitz von Mölln. Er hat es unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Landwirtschaftlich war es nicht zu nutzen. In den vergangenen Jahren hatte es sich obendrein zu einer Schmuddelecke entwickelt. Schuld daran war ein Knick, der die Sicht auf das kleine Grundstück verstellte und so manche Zeitgenossen motivierte, dort Zivilisationshinterlassenschaften wild zu deponieren.

Bereits vor zwei Jahren hatte die Gemeinde an den Kreis Plön den Antrag gestellt, in einer vorgezogenen Maßnahme vom Ortsausgang in Richtung Postfeld bis zu Jürgen Mölln einen Radweg und den Rastplatz anlegen zu dürfen. Voraussichtlich ab 2012 soll mit dem Bau eines Radweges an der Kreisstraße 10 von der Bundesstraße404 über Barmissen bis Postfeld begonnen werden. Die Genehmigung für die vorgezogene Baumaßnahme wurde vor wenigen Wochen erteilt, mit der Auflage, dass der dem Rastplatz weichende 16 Meter lange Knick durch einen 30 Meter langen an anderem Ort als Ausgleichsmaßnahme ersetzt wird. Die Materialien für den Fahrradweg stellten die Verkehrsbetriebe zur Verfügung. Jürgen Mölln übernahm die Aufgabe, Weg und Rastplatz anzulegen. „Es hat sich gelohnt“, zeigten sich die zur Eröffnung eingeladenen Gemeindevertreter und Mitglieder der Feuerwehr begeistert.

kol

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Marienkäfer-Massen auch im Binnenland - Lästige Glücksbringer

Die Käfer sind angekommen. Wer sich in der Probstei einen gemütlichen Tag am Strand und in Selent ein nettes Picknick am See machen möchte, sollte in Gedanken einen Platz für viele kleine rot-schwarze Sieben-Punkt-Käfer reservieren. Denn die Marienkäfer summen, wie berichtet, in ganzen Schwärmen im Binnenland umher.

31.07.2009
Plön Bösdorf will Rechtsanwaltskosten für Gutachten nicht mittragen - Possenspiel à la königlich bayerisches Amtsgericht

Die Solidarität im Amt Großer Plöner See hat ihre Grenzen. Die Bösdorfer Gemeindevertretung fordert Ascheberg in einem einstimmigen Beschluss auf, die Rechtsanwaltskosten in Höhe von 13815,96 Euro für ein Gutachten selbst zu tragen.

31.07.2009
Plön Vortrag von Professor Volkmar Helbig bei der Schüler-Uni verwandelte die Schiffsthal-Aula in einen Hörsaal - So macht Physik in den Ferien Spaß

Die Schüler-Uni in Plön ist ein voller Erfolg. Knapp 60 große und kleine Zuhörer kamen gestern zu dritten Vorlesung in die Schiffsthal-Aula. Mit vorsichtigen 15 hatten die Veranstalter jeweils kalkuliert. Und dass, obwohl das Thema „Physik im Alltag“ im ersten Augenblick nicht sonderlich spannend klang. Aber der Kieler Professor Volkmar Helbig ist Hobby-Kabarettist und weiß, wie man Menschen unterhält.

30.07.2009