Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Zwei Pferde auf einer Koppel verletzt
Lokales Plön Zwei Pferde auf einer Koppel verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 18.07.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In Preetz sind Pferde auf einer Koppel verletzt worden. Quelle: Volker Rebehn (Symbolfoto)
Preetz

Die zwei verletzten Pferde standen nach Auskunft der Polizei Tag und Nacht auf der Koppel in Preetz. Da die Verletzungen zwischen den Hinterbeinen verortet worden sind, wird davon ausgegangen, dass sich die Tiere die Verletzungen nicht selbst hinzugefügt haben. Aufgefallen sind die Verletzungen den Besitzerinnen. 

Obwohl die polizeilichen Ermittlungen noch am Anfang stehen, deutet sich ab, dass das Geschehen nur den Reiterhof in Preetz betrifft. Denn andere Pferde auf der und einer benachbarten Koppel blieben unverletzt.

Meldungen in sozialen Netzwerken, wonach es bereits mehrere derartiger Vorfälle gab, können seitens der Polizei nicht bestätigt werden.

Wer Hinweise zu den Verletzungen geben kann, soll sich bei der Polizei Preetz, Telefon 04342/10770, melden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

42 Bewohner zogen im Frühjahr aus dem Haus am Kirchsee in Preetz in das neu erbaute Pflegeheim Haus am Cathrinplatz um. Zurzeit wird das alte Gebäude zu Betreuten Wohnungen umgebaut. Trotz der Arbeiten läuft der Betrieb in der Gemeindebegegnungsstätte mit zahlreichen Aktionen weiter.

Silke Rönnau 18.07.2019

Zum Stadtfest in Lütjenburg gab es am 13. Juli 2019 eine Schlägerei. Dabei wurde ein 50-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus kam. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Hans-Jürgen Schekahn 18.07.2019
Plön Feierabend? - Noch nicht - Wenn im Supermarkt das Licht ausgeht

Es ist kurz vor 20 Uhr. Der Parkplatz am Edeka-Markt in Stadtheide ist noch lange nicht leer, rund 20 Fahrzeuge stehen hier. Späteinkäufer, offensichtlich. In wenigen Minuten schließen der Supermarkt und der benachbarte Getränkemarkt. Feierabend bedeutet das für die Mitarbeiter noch nicht.

Anja Rüstmann 18.07.2019