Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Was wird aus der Brandruine in Laboe?
Lokales Plön Was wird aus der Brandruine in Laboe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.01.2019
Von Nadine Schättler
Nichts als Schutt und Asche: Eigentümer Dieter Kopplin ärgert sich, dass das Verfahren für den Wiederaufbau seines Restaurants El Meson Playa in Laboe deutlich länger dauert. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Laboe

Bereits im September 2018 hat der Eigentümer zusammen mit dem Heikendorfer Architekten Carlos Göttsch einen Bauantrag bei der unteren Bauaufsichtsbehörde des Kreises Plön eingereicht. Das Problem: Weil sich das Restaurant im Außenbereich befindet, ist das Bauen eigentlich unzulässig. Aber es gibt Lösungen. „Es handelt sich um einen Wiederaufbau der abgebrannten Gebäudeteile, jedoch mit einer neuen, zeitgemäßen und durchgängigen Gestaltung“, erklärt Carlos Göttsch. Nach Angaben des Kreises Plön weicht der geplante Wiederaufbau allerdings von dem ehemaligen Gebäude ab, da er Erweiterungen enthält, „die vor ihrer Zerstörung ohne Genehmigung errichtet worden sind“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch der Standort ist heikel

Das Verfahren ist auch aufgrund des Standorts des Restaurants kompliziert: Das Landschaftsschutzgebiet und das Flora-Fauna-Habitat-Gebiet rund um die Hagener Au erfordern laut Kreis einen besonderen Schutz. Eine Einschätzung des Zeitraums bis zur möglichen Baugenehmigung möchte der Kreis Plön daher nicht abgeben.

Anzeige

Neuer Pachtvertrag für das neue Objekt

Dieter Kopplin ist viel daran gelegen, dass es so schnell wie möglich weiter geht. „Das Restaurant ist mit seiner besonderen Lage am Wasser ein beliebtes Ausflugsziel“, sagt er. Sobald die offizielle Baugenehmigung vorliegt, will der Eigentümer Nägel mit Köpfen machen. Das El Meson Playa soll wie bisher als familienfreundliches Restaurant mit guter Küche und Bistro sowie großer Außenterrasse geführt werden. Für das neue Objekt, so Kopplin, werde auch ein neuer Pachtvertrag geschlossen. „Wir sind mit dem alten Pächter im Gespräch, aber auch mit anderen Bewerbern.“

Immer informiert: Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Silke Rönnau 30.01.2019
Plön Steilküste Hohwacht - Wunsch nach einem Steinwall
Hans-Jürgen Schekahn 30.01.2019
Anja Rüstmann 30.01.2019