Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Sachen gibt's: Miriam
Lokales Plön Sachen gibt's: Miriam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.02.2009

“ Die Dame in dem Abteil auf der anderen Seite des Ganges reckt das Kinn vor. „Du kannst Sie ja mal anrufen. Dann sprichst Du mit ihr eine halbe Stunde oder Stunde oder so. Miriam ist im Moment die beste.“

Die Dame neigt das linke Ohr noch weiter in Richtung Gang. „Miriam sagt Dir dann schon, wo Ihr Euch treffen könnt. Bei Ihr zu Hause oder so. Irgendwo, wo Ruhe ist. Auf jeden Fall lohnt es sich.“

Die Dame nebenan rutscht langsam näher. „Für mich ist Miriam derzeit die Nummer eins. Du solltest sie wirklich anrufen!“ Die Dame lauscht angestrengt weiter. „Aber ihr Telefon ist häufig besetzt. Sie telefoniert gern viel.“

Plötzlich ein Knarzen und dann die Durchsage: „Nächster Halt Plön. Ausstieg in Fahrtrichtung links.“ Die Dame fährt erschrocken zusammen. „Mein Gott, ich wollte doch in Ascheberg aussteigen“, jammert sie, steht auf und sucht den Kontrolleur. „Miriam ist wirklich gut“, fährt der junge Mann unbeirrt fort. „Sie ist ein Ass in Mathe und kann Dir bestimmt helfen.“

In Schwentinentaler Ortsteil Klausdorf ist am Dienstagsabend die Shell-Tankstelle in der Preetzer Chaussee überfallen worden. Der Täter entkam unerkannt.

25.02.2009

Bürgermeisterin Karin Nickenig war wegen ihrer Informationspolitik erheblicher Kritik aus allen Richtungen ausgesetzt. Doch die von ihr gefürchtete Sitzung war letztlich ein Punktsieg für sie.

25.02.2009
Plön Dringlichkeitsantrag war zuvor abgelehnt worden - Bürgermeisterin entschuldigte sich Eklat in Laboe: SPD verließ die Sitzung

Selten stieß eine Sitzung der Gemeindevertreter in Laboe auf so großes Interesse wie am Dienstag. Der Grund dafür war das Gerummel um den Rücktritt von Werkleiter Jürgen Schröder und die Informationspolitik der Bürgermeisterin dazu im Vorfeld.

25.02.2009