Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Bach trifft Tango in Heikendorf
Lokales Plön Bach trifft Tango in Heikendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:00 13.10.2019
Grandioser und ausverkaufter Start der 39. Heikendorfer Rathauskonzerte: Luis Gomes Andrade (links) und Roman Yusipey vom Duo Levante zeigten einem begeisterten Publikum, was Bach mit Tango zu tun hat. Quelle: Herbert Hofmann
Anzeige
Heikendorf

Ein vor Freude strahlender Harald Gabbe, erster Vorsitzender des Freundes- und Fördervereins der Heikendorfer Rathauskonzerte, kündigte ein „hochwertig“ besetztes Eröffnungskonzert der neuen Saison an – und das Duo Levante sollte sich musikalisch nicht lumpen lassen.

Die mit „Bach meets Tango“ überschriebene Veranstaltung lockte mit zwei Suiten, zwei Soli, drei weiteren Stücken und einer ungewöhnliche Besetzung viele neue Gesichter nach Heikendorf. Doch bevor die international bekannten Musiker Luis Gomes Andrade mit seinem Violoncello und der Akkordeonist Roman Yusipey mit der Aria Cantilena aus Bachians Brasileiras Nr. 5 von Heitor Villa einen ersten Eindruck von der Klangfarbe ihres Zusammenspiels geben konnten, berichtete Harald Gabbe von der zuvor abgehaltenen Vorstandsitzung.

Anzeige

Personelle Weichen für Fortsetzung der Reihe in Heikendorf gestellt 

„Wir haben den Vorstand wieder aufgefüllt“, sagte er und „damit die personelle Voraussetzung für die gedeihliche Fortsetzung dieser Konzertreihe gesichert.“ Neu gewählt wurden Norbert Sieverding als stellvertretender Vorsitzender und Uwe Schröder als Beirat. 

Gomez Andrade bringt sein Instrument zum Schluchzen

Eingestimmt auf den polyphonen Stil Johann Sebastian Bachs, erzeugte der auf Madeira geborene und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Luis Gomes Andrade mit der Suite Nr. 1 für Violoncello des berühmtesten Vertreters der Familie Bach für erste Begeisterungsstürme des Publikums. Das fein nuancierte Cellospiel sollte sich bei Igor Strawinskys Suite italienne steigern, als Andrade mit reißenden Bogenhaaren, klopfend, zupfend, streichend sein Instrument zum Schluchzen brachte. Spontanen Zwischenapplaus erntete der in der Ukraine geborene und in Italien lebende Roman Yusipey, der wie ein Berserker die Tasten seines Akkordeons bearbeitete und nach der Pause solo bei Vladimir Zubitskys Ommagio ad Astor Piazollo mit schnippenden Fingern und Gesangseinlagen leidenschaftlich auflebte.

Mit der Suite populaire Espagnole von Manuel de Falla und Astor Piazzollas Le Grand Tango sowie zwei vom Publikum vehement geforderten Zugaben ging ein furioser Konzertabend zu Ende. Die begeisterten Zuhörer durften neben der grandiosen musikalischen Anregung einen Wunsch von Harald Gabbe mit nach Hause nehmen: „Äußern Sie Ihre Meinung zur Künstlerauswahl, zu den Werken, der Häufigkeit und der Dauer der Konzerte, zum Eintrittspreis – wir vom Vorstand sind offen für Kritik und neue Ideen für die 40. Konzertsaison.“

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Von Herbert Hofmann

Plön Projekt Hein Schönberg Erste Arbeiten an der Bahnstrecke

Die Arbeiten an der Bahnstrecke Kiel- Schönbeger Strand nehmen langsam Fahrt auf. Ende Oktober soll im Bereich Schönberger Bahnhof eine Weiche ausgetauscht werden. Am Bahnübergang Höhndorfer Tor werden alte Schienen und Schwellen ersetzt.

Frida Kammerer 14.10.2019

Der Poetry-Slam hat in Schönberg inzwischen Tradition. Zum fünften Mal sorgte der Dichterwettstreit für einen ausverkauften Saal im Schönberger Hotel am Rathaus. Am Ende teilten sich Felix Treder und Hannes Maaß den Sieg.

Astrid Schmidt 12.10.2019

Senioren in Heikendorf warnen vor einer Katastrophe: In Heikendorf ist fast jeder Zweite 60 Jahre oder älter, doch es fehlen bezahlbare Wohnungen und Pflegeplätze. "Das ist Notstand!", sagt Erik Volmar vom Seniorenbeirat. Er drängt Politik und Bürgermeister zum Handeln und hat auch schon eine Idee.

Nadine Schättler 12.10.2019