Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön DLRG bekommt neues Schlauchboot
Lokales Plön DLRG bekommt neues Schlauchboot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 11.05.2019
Von Frida Kammerer
Sven Neuhausen (45, li.) und Tjark Kaplan (19) haben schon mal im neuen DLRG-Boot Probe gesessen. Quelle: Frida Kammerer
Schönberg

"Die ersten 15 Stunden müssen wir sehr seicht fahren, nur bis 1000 Umdrehungen. Dann wird nochmal das Öl gewechselt und dann ist es einsatzbereit", sagt Sven Neuhausen, technischer Leiter bei der DLRG in Schönberg, über das neue Schlauchboot.

Namenssuche im Social Web

Das neue Schlauchboot ist so gut wie fertig – der typische textmarkergelbe DLRG-Schriftzug fehlt noch, verschiedene Halterungen und das Spineboard, mit dem verunfallte Personen besser aus dem Wasser gerettet werden können. Vor allem fehlt aber noch der Name. "Auf Facebook hat unsere Jugend einen Aufruf gestartet, bei dem die Leute Namen vorschlagen können", sagt Neuhausen. Sprotte, Neptun, Ostseeblitz, Rote Flunder oder auch Heini (abgeleitet von der Zugverbindung Hein Schönberg) – die Nutzer haben sich schon ordentlich was einfallen lassen.

Nach einigen Gerüchten ist es nun offiziell: Wir haben ein neues Boot für den Wasserrettungsdienst. Allerdings fehlt...

Gepostet von DLRG Schönberg e.V. am Mittwoch, 8. Mai 2019

Neues Boot ist für Anfänger geeignet

Mit einem 60-PS-starkem Viertakt-Motor ist es ausgestattet um zwischen Schönberger Strand über Kalifornien und Freistrand bis Mittelstrand bei Brasilien die Küste entlang Streife zu fahren. Das Hartschalenboot, das der DLRG etwa zehn Jahre treue Dienste geleistet hat, wird damit ersetzt. Die Entscheidung für ein Schlauchboot war nicht zufällig: "Mit dem Schlauchboot können auch Anfänger besser fahren", erklärt Tjark Kaplan, der Beisitzer im DLRG-Vorstand ist. Viele Fahrer seien bei der DLRG noch jung und die Hartschale war "sehr anspruchsvoll". Wenn es schnell gehen muss, kann das fatal werden. Die Strände sind im Sommer dauerhaft mit 24 Leuten besetzt, die kommen meistens für zwei Wochen aus ganz Deutschland. Pro Saison sind so rund 130 Ehrenamtler im Einsatz. "Bei der Zentrale in Bad Nenndorf können die Helfer einen Wunschort angeben", erklärt Neuhausen. So kommen Menschen mit ganz unterschiedlichen Fahrkenntnissen an die Ostsee – alle müssen aber den Sportbootführerschein See haben, um mit den Booten fahren zu dürfen.

Das nächste Projekt ist schon in Planung

Mit der Neuanschaffung hat die DLRG Schönberg insgesamt drei Boote – zwei große Schlauchboote und ein kleines. 23000 Euro hat das Boot gekostet, vier bis fünf Jahre wurde darauf gespart. Vor allem aus Spenden wurde das Boot finanziert, aber auch der Kreis und die Gemeinde haben sich beteiligt. Der alte Hartschalengleiter soll verkauft werden, Kaplan schätzt, dass dabei noch etwa sechs- bis siebentausend Euro herausspringen. Die kann die DLRG auch gut gebrauchen, denn das nächste Projekt ist schon in Aussicht. Ein neuer Bus soll her. Genaue Pläne gibt es da noch nicht, aber Neuhausen will schon mal anfangen zu sparen.

Die Plöner Tafel konnte am Freitag endlich in ihre neuen Räume ziehen. Nach zwei Monaten Bauzeit war alles fertig und stand für die Kunden bereit. Der Zugang ist barrierefrei und leicht verdeckt - und durch die Lage im Souterrain ist die Kühlung der Lebensmittel auch gesichert.

Frida Kammerer 10.05.2019
Plön Youtube-Star in Preetz - MaximNoise sorgt für Wirbel

Der Schulalltag in der Friedrich-Ebert-Schule wurde am Freitag gehörig durcheinandergewirbelt. Youtube-Star MaximNoise hatte sich nur einen Tag vorher angekündigt und stand dann am Vormittag wie er leibt und lebt vor begeisterten Schülern mit leuchtenden Augen.

Signe Hoppe 10.05.2019

Der Rücktritt vom Austritt ist ein großes Stück näher gerückt. Der Plöner Kreistag billigt die ersten Pläne eines Natur-Erlebnisortes an der Ölmühle in Plön. Das macht einen Verbleib des Kreises Plön im Naturparkverein Holsteinische Schweiz wahrscheinlich.

Hans-Jürgen Schekahn 10.05.2019