Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Der Youtube-Bäcker
Lokales Plön Der Youtube-Bäcker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 11.06.2019
Von Astrid Schmidt
Bäckermeister Matthias Hagelstein aus Schönberg ist rundum zufrieden mit dem elfminütigen Film über das Bäckerhandwerk, seinen Betrieb und die schöne Probstei, den Filmemacher Moses Merkle aus Fiefbergen gefertigt hat. Die Brötchentüte weist auf den Imagefilm hin. Quelle: Astrid Schmidt
Schönberg

Ein alter Kunde, noch dazu ein Bäcker, kommt in den Laden und schimpft auf die heutigen Billigprodukte und verunglimpft die ganze Zunft als „Karton-Bäcker“. Lichtwechsel, Traumszene: Alle Bäcker machen es sich in der Backstube gemütlich, spielen Tischtennis mit der Mehlschaufel, liegen auf der Wellness-Liege unter Palmen, werden mit dem Nudelholz massiert, holen die Fertigbrötchen aus den Kartons, besprühen sie mit Glanzlack, zwei Minuten später flattern Geldscheine vom Himmel, weiter geht das schöne Leben im Bäcker-Himmel.

Der Wecker klingelt um 2.30 Uhr

Schnitt, Großaufnahme: Der Wecker schrillt und zeigt 2.30 Uhr. Matthias Hagelstein steht auf, marschiert in die Backstube, der Tag des Bäckers beginnt. Nun sind die vielen Arbeitsschritte zu sehen, die die sechs Bäckermeister minutiös abarbeiten müssen – vom Teig anrühren, Kneten, über die Brötchenstraße bis hin zum Backen des Butterkuchens, dessen Rezept ein gut gehütetes Familiengeheimnis ist. Gezeigt wird auch – mit stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen aus der Probstei – das Ausliefern der Backwaren an die fünf Filialen.

Fotostrecke: Der Youtube-Bäcker

 Der knurrige Bäckermeister findet sich dann noch einmal – am Strand, als er Vater Hagelstein belauscht, der im Rauschen der Ostseewellen seinem Sohn Sören das Familienrezept ins Ohr flüstert... Auslöser dieser Idee sei eine wahre Begebenheit gewesen, erzählt Matthias Hagelstein. Ein inzwischen verstorbener Bäckermeister sei zu ihm in den Laden gekommen und habe ihm vorgehalten, heute sei doch alles nur noch Billigware aus Polen, die Bäcker „machen doch nur noch die Kartons auf und streichen den Gewinn ein“. „Das hat mich so geärgert, dass ich was tun musste“, erinnert sich Hagelstein.

Probsteier Bäcker hat Ursprünge im 18. Jahrhundert

Der Probsteier Bäcker hat seine Ursprünge im Jahr 1762. Diesem Traditionsbetrieb fühle er sich nicht nur verpflichtet, sondern er wolle auch das Bäckerhandwerk „mal in das richtige Licht rücken“, sagte Hagelstein. Er wollte aufklären, informieren, zeigen, dass die sechs Bäckermeister in seiner Backstube ihren Meisterbrief nicht fürs Karton-Öffnen und Brötchen-Aufbacken erhalten haben. Er suchte einen Imagefilmer. „Das war nicht so einfach“, berichtete Hagelstein. Schließlich wurde er bei seinem Dachverband Bäko, der mehr als 100 Jahre alten regionalen Einkaufsorganisation der Bäcker und Konditoren, fündig. Deren Imagefilm stammt von Moses Merkle aus Fiefbergen – ein Glücksfall, wusste Hagelstein.

Doch nach den ersten Treffen in der Backstube habe er schnell gemerkt, dass er sich und seinen Kollegen eine schwere Aufgabe gestellt hatte. „Zuerst dachte ich, das wird in drei Wochen erledigt sein, dann peilte ich schon drei Monate an“, erzählte der Bäckermeister. Dass daraus dann letztlich 14 Monate wurden, habe er sich nicht träumen lassen.

Mischung aus Komik, Dokumentation und Heimatfilm

Doch das Ergebnis lässt allen Aufwand und die Mühe schnell vergessen: Entstanden ist eine Mischung aus Komik, Dokumentation und Heimatfilm. Diese Komponenten machten es nicht nur sehr aufwendig, sondern für Filmemacher Moses Merkle auch besonders, wie er berichtete. 

Er hat dabei keine Szene dem Zufall überlassen, mit Bäckermeister Hagelstein das Drehbuch entworfen, den Text geschrieben, den Hagelstein mit einer sonoren Stimme spricht. „Das habe ich mehr als 50 Mal machen müssen – bis der Regisseur zufrieden war“, berichtete Hagelstein. Damit die Kunden nun auch wissen, wo sie den Film sehen können, findet sich der Hinweis auf den druckfrischen Brötchentüten.

Lesen Sie auch: Lob für Eigeninitiative der Betriebe.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der klassischen Handwerksbäckereien ist bundesweit rückläufig. Da machen auch Schleswig-Holstein und der Kreis Plön keine Ausnahme. Das bestätigte Jan Loleit von der Bäckerinnung, gleichzeitig Geschäftsführer der regionalen Einkaufsorganisation für Bäcker und Konditoren (Bäko).

Astrid Schmidt 06.06.2019

700 Hauskläranlagen gibt es im Amt Lütjenburg. Die Eigentümer müssen sich fast auf eine Verdoppelung der Kosten für die Abfuhr des Klärschlamms einstellen. Zahlt ein Durchschnittshaushalt bisher rund 250 Euro, sind es zukünftig 440.

Hans-Jürgen Schekahn 05.06.2019
Plön Fußball - Relegation - Böse Klatsche für VfR Laboe

In der Aufstiegsrunde zur Landesliga musste sich der VfR Laboe nach der im ersten Spiel erlittenen 1:4-Niederlage gegen den TuS Rotenhof nun auch in der zweiten Partie auf neutralem Platz dem SSC Hagen Ahrensburg, dem Vertreter der Südstaffel, mit 2:6 geschlagen geben.

Jan-Claas Harder 05.06.2019