Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Björn Demmin ist neue Majestät
Lokales Plön Björn Demmin ist neue Majestät
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 16.06.2019
Von Silke Rönnau
Björn Demmin ist neuer König der Schützengilde Preetz. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Am frühen Morgen hatten sich die Gildebrüder und Musiker des Preetzer Blasorchesters im Restaurant Artemis versammelt. Der Vorstand blickte sorgenvoll nach draußen und auf die Wetter-Apps – und traf eine schwere Entscheidung. Erstmals seit Menschengedenken musste der Umzug durch die Stadt abgesagt werden.

Noch nie eine Absage des Umzugs erlebt

„Wir wären klatschnass geworden, und für die Instrumente wäre das auch nicht gut gewesen“, erklärte Ältermann Wolfgang Schneider. „So etwas habe ich in meinen 58 Jahren bei der Gilde noch nie erlebt“, sagte Ehrenältermann Horst Rickert, lobte aber die richtige Entscheidung des Vorstands.

„Ich bitte um Verständnis bei den Bürgern, die auf dem Marktplatz auf uns gewartet haben“, sagte Schneider. Normalerweise stoppt der Umzug auf dem Markt, wo die Gildebrüder Eis an die Kinder verteilen und das Orchester den „Gruß an Preetz“ spielt. „Aber das war nicht zu verantworten“, so der Ältermann. Mit drei Kleinbussen wurden Gilde und Orchester nach und nach zur noch amtierenden Majestät Christian Bruschkat gefahren.

Berührender Auftritt im Pflegeheim

Bruschkat zeigte sich ein bisschen wehmütig. „Mit zwei weinenden Augen“ gehe sein Amtsjahr zu Ende. „Was wollten wir noch alles machen...“, sagte er. Vom König ging es erstmals ins Kreis-Alten- und Pflegeheim Haus am Klostergarten, wo das Orchester zur Freude der Bewohner ein Ständchen spielte. „Das war wirklich ein Highlight und sehr berührend“, meinte Schneider.

Anschließend führte der Weg in den Bussen gleich zum Schützenplatz. Im Festzelt wurde die Rede vorgetragen, die sonst am Ehrenmal im Wehrberg gehalten wird. Die Kranzniederlegung wurde später nachgeholt, als es trocken war.

Der Vogel fiel nach 911 Schuss

Gleich sechs neue Mitglieder wurden vereidigt, darunter auch Tobias Geuer, der wenige Stunden später als Königsschütze feststand. Schon beim 911. Schuss fiel der Vogel um 18.30 Uhr auseinander. „Der hat sich schlagartig aufgelöst“, berichtete der Ältermann. Das Damenschießen mit dem Luftgewehr gewann Martina Hartz.

Um 20.55 Uhr wurde das Festzelt verschlossen, niemand kam mehr heraus. Dann wurde es spannend: Häppchenweise wurden immer mehr Informationen zur neuen Majestät verkündet, bis Björn Demmin genannt wurde.

Königskette ist schwerer als Amtskette

Damit hatte der gerade erst in diesem Jahr neu gewählte Ältermann und frühere Bürgermeister Wolfgang Schneider seinen Nachfolger im Rathaus proklamiert. Demmin freute sich sichtlich, auch wenn das neue Amt eine neue Bürde mit sich bringt: „Die Königskette ist schwerer als meine Amtskette“, stellte er lachend fest.

Die Preetzer Schützengilde von 1442 feierte ihr Schützenfest.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Ascheberg können die Fahrräder jetzt sicher am Bahnhof abgestellt werden. Dafür sorgt die neue Bike-and-Ride-Anlage, die mit einem Sicherheitscode nur registrierten Nutzern zugänglich ist. Die Gemeinde reagiert damit auf zahlreiche Pendler, die ihre Räder am Bahnhof abstellen.

Frida Kammerer 15.06.2019

Anlieger in der Laboer Feldstraße protestieren gegen das geplante Blockheizkraftwerk, das im Zuge der Erschließung des Neubaugebiets Krützkrög entstehen soll. Denn es ist nicht etwa im Neubaugebiet geplant, sondern im benachbarten Wohngebiet, unmittelbar hinter ihren Gärten und Terrassen.

Astrid Schmidt 15.06.2019

Vor zehn Jahren wurde ein kleines Samenkorn gesät, aus dem ein großer Erfolg entstanden ist. In Ingeborg Wittig reifte damals die Idee für das Projekt Gärtnern mit Kindern in Preetz. Seitdem bepflanzen Mädchen und Jungen aus Kindergärten und Schulen ihre eigenen Beete, gießen, jäten und ernten.

Silke Rönnau 15.06.2019