Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Unterricht in beengten Räumen
Lokales Plön Unterricht in beengten Räumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 13.02.2017
Von Silke Rönnau
Jonny Rehder hat eine "Chronik der Landschule" in Kühren verfasst und auch Ereignisse aus dem damaligen Gemeindeleben mit aufgenommen. Quelle: Silke Rönnau
Kühren

Jonny Rehder wälzte die Aufzeichnungen der Lehrer und weitere Unterlagen, um nicht nur die Geschichte der Schule, sondern auch die Ereignisse drumherum im Dorf zu erzählen. „Da gab es Einbrüche, Diebstahl, Körperverletzung und Brandstiftung – wäre ja schade, wenn das verschwinden würde“, sagt der gebürtige Kleinkührener und grinst.

1804 wird die Schule gegründet und 1867 um eine Klasse erweitert. In dieser Zeit gibt es viele Unterrichtsausfälle durch Krankheiten wie Typhus oder Masern. Die Kinder der Tagelöhner müssen oft zu Hause mitarbeiten und können deshalb nicht regelmäßig am Unterricht teilnehmen. Im Herbst 1939 wird die Schule endlich mit Strom versorgt. Nach dem Zweiten Weltkrieg werden 110 Mädchen und Jungen unterrichtet.

"Mit Hilfsschülern reich gesegnet"

1959 kommt Hans Hündorf-Richter an die Schule und kritisiert den schlechten Leistungsstand. „Er hat damals gesagt: Kühren ist mit Hilfsschülern reich gesegnet“, erzählt Jonny Rehder. Der Lehrer beklagt die schrecklichen Zustände in der Behelfsklasse und kämpft so lange, bis endlich ein moderner Fertigbau aus Holz als zweiter Klassenraum genehmigt wird.

1970 wird die Schule geschlossen. 1979/80 bauen die Kührener den Fertigbau aus Holz ab und nutzen ihn einige Jahre als Sportlerheim in Kleinkühren.

Das Buch kostet 14,95 Euro und kann bei Jonny Rehder unter Tel. 04342/2889 bestellt werden. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Kultur-und Landschaftspflegeverein - Klaus Hennig ist für ein Jahr dabei

Der Kultur-und Landschaftspflegeverein in Schönkirchen hat wieder einen ersten Vorsitzenden: Klaus Hennig, 75 , wurde von der Mitgliederversammlung als Nachfolger für den verstorbenen Hermann Levsen gewählt. Hennig steht aber nur für ein Jahr zur Verfügung – dann sollen Jüngere ran.

Andrea Seliger 12.02.2017

Es war eine der stimmungsvollsten Verleihungen in der 30-jährigen Geschichte des Jörg-Steinbach-Preises. Rund 40 Kinder demonstrierten den zahlreichen Besuchern in der Plöner Jugendherberge ihre musikalische Sportart. Ausgezeichnet wurde das Projekt des TSV Plön „Zumba-Kids helfen Flüchtlingskindern“.

Dirk Schneider 12.02.2017
Plön Björn Fischer in Heikendorf - Im Netz von Vorschriften

„Als ich anfing, war das noch ein freier Beruf“, sagt Björn Fischer. Der 48-jährige Heikendorfer ist der Familientradition gefolgt und fischt – in der siebten Generation. Doch inzwischen müssen er und seine Kollegen sich an viele Regeln halten und werden streng überwacht.

Andrea Seliger 13.02.2017